AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neues Buch Lost Places in der Alpen-Adria-Region

Ungewöhnlicher Reiseführer: Georg Lux und Helmuth Weichselbraun haben für ihr Buch "Verfallen & vergessen" (erschienen im Styria-Verlag) sogenannte Los Places in Kärnten, Italien, Slowenien und Kroatien neu entdeckt.

Die Pool-Landschaft des geschlossenen Parkhotel "Obelisco" bei Triest ist heute eine Art Dschungelcamp.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Die Therme Bad Bleiberg in Kärnten ist seit 2014 geschlossen. Das Land verweigerte einen Zuschuss zur Sanierung, die Gemeinde sucht noch immer einen Investor.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Geplünderte Luxusherberge: Das ehemalige Hotel Haludovo auf der kroatischen Insel Krk gilt als bekanntester Lost Place Europas.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Die Amideria Chiozza bei Ruda in Friaul war im 19. Jahrhundert die erste industrielle Stärkefabrik der Welt. 1986 wurde sie geschlossen. Ein Verein bemüht sich um die Erhaltung der Gebäude und Maschinen. Man will ein Museum einrichten, derzeit fehlt dafür aber das Geld.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Unter den Felsentoren des Naturschutzgebietes Rakov Škocjan in Slowenien wurden Szenen der legendären Winnetou-Filme gedreht.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Die Autoren im leerstehenden Schloss Waldenstein im Lavanttal: Georg Lux (links) ist Newsdeskchef der Kleinen Zeitung in Kärnten, Helmuth Weichselbraun Redaktionsfotograf der Kleinen Zeitung. Von ihnen sind - ebenfalls im Styria-Verlag - bereits die Bücher "Gold in Österreich - Eine Schatzsuche" und "Kärntens geheimnisvolle Unterwelt - Stollen, Höhlen, verborgene Gänge" erschienen.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Wenn der Freibacher Stausee in den Kärntner Karawanken für Wartungsarbeiten abgelassen wird, tauchen die Ruinen eines verschwunden Dorfes wieder auf.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Endstationen: der alte Grenzbahnhof in Tarvis im oberitalienischen Kanaltal.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Ruine der Torpedofabrik in Rijeka (Kroatien). Hier wurden die verheerende Unter-Wasser-Waffe im 19. Jahrhundert erfunden.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Nicht mehr in Betrieb, aber liebevoll gepflegt: mittelalterliche Vogelfanganlagen in Montenars (Friaul).

Styria/Helmuth Weichselbraun

Nicht alle beschriebenen Orte sind öffentlich zugänglich, aber die Autoren geben in jedem Kapitel Tipps zu Sehenswertem "am Rande".

Styria/Helmuth Weichselbraun

Im Schrotturm Arnoldstein wurden bis 1974 Munitionskügelchen gegossen.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Im Schrotturm Arnoldstein wurden bis 1974 Munitionskügelchen gegossen.

Styria/Helmuth Weichselbraun

Das Buch ist im Styria-Verlag erschienen.

Styria/Helmuth Weichselbraun
1/14
Kommentieren