Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Einreiseregeln gelockertSlowenien: Ab Samstag freie Fahrt auch für Kärntner und Steirer

Slowenien lockert am 5. Juni seine Einreisebestimmungen. Bei der Einreise aus Österreich fallen die Auflagen für weitere Bundesländer weg: auf der "roten Liste" bleiben dann nur noch Tirol und Vorarlberg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Blick auf die slowenische Küstenstadt Piran
Blick auf die slowenische Küstenstadt Piran © (c) rh2010 - stock.adobe.com
 

Slowenien lockert am Samstag seine Einreisebestimmungen. Bei der Einreise aus Österreich fallen die Auflagen für weitere Bundesländer weg: auf der "roten Liste" der Coronavirus-Inzidenzgebiete bleiben dann nur noch Tirol und Vorarlberg. Für Einreisende aus den Bundesländern, die nicht auf der Liste stehen, gibt es keinerlei Auflagen.

Die Einreise aus den rot eingestuften Gebieten wird ab Samstag zudem auch mit einem negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist, möglich sein. Bisher war die Einreise nur mit einem negativen PCR-Test möglich.

Zurzeit befinden sich noch fünf Bundesländer auf der slowenischen Liste der Coronavirus-Inzidenzgebiete, neben Tirol und Vorarlberg auch Kärnten, Steiermark, Oberösterreich. Ab 5. Juni wird man auch aus diesen drei Bundesländern auflagenfrei einreisen können, wie das bereits für Ostösterreich und Salzburg gilt. Seit Ende April gibt es auf der slowenischen Seite der Grenze keine ständigen Kontrollen mehr.

Ohne Test oder Quarantäne ist die Einreise aus den rot eingestuften Gebieten auch für Geimpfte und Genesene möglich. Diejenigen, die mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft wurden, können schon nach der ersten Dosis (nach mindestens 21 Tagen) einreisen, bei anderen Impfstoffen muss man vollständig geimpft sein. Kinder unter 15 Jahren können ebenfalls ohne Auflagen einreisen, wenn sie in Begleitung von Personen sind, die Bedingungen für eine freie Einreise erfüllen.

Kommentare (3)
Kommentieren
einmischer
3
5
Lesenswert?

Einreiseregeln gelockert

übrigens ein schönes vom slovenischen Rovinj

Lepus52
2
10
Lesenswert?

Eine gebildete charmante Frau und

doch kann sie nicht über den Schatten ihres Landes springen. Das Obermurgebiet, in dem sie aufgewachsen ist, war mehrheitlich ungarischsprachig und deutschsprachig besiedelt. Was mit den deutschsprachigen passiert ist, wird verschwiegen und die Zweisprachigkeit resultiert aus der Tatsache, dass nach dem Exodus der Deutschsprachigen, die u
Ungarischsprachigen die Mehrheit stellten. Gibt es ein ungarisches Gymnasium oder eine ungarische höhere Schule in Olsnitz / Muraszombat/ Murska Sobota) ? Wann arbeitet Slowenien seine (jugoslawische) Vergangenheit auf?

Lepus52
2
5
Lesenswert?

Sorry,

das gehört zum Bericht über die Slowenische Botschafterin.