AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Top 10 Was man in Jerusalem gesehen haben muss

Diese Bilder geben einen Eindruck davon, warum die Stadt für drei Weltreligionen von höchster Bedeutung ist.

Durch Jerusalems Altstadt ziehen sich enge Gassen. Gläubige Juden haben hier eine Heimat gefunden, ebenso wie die die Metropole in Israel von enormer Bedeutung für Christen und Muslime ist.

Adobe Stock/Andrey Tovstyzhenko

Blick vom David-Turm auf das alte Jerusalem. Hier werden abends, wenn es dunkel ist, auch Projektionen an der Mauer gezeigt - mit historischen Erzählungen.

Adobe Stock/lucky-photo

Inmitten der Alstadt, umgeben von anderen Häusern - die Grabeskirche. An dieser Stelle soll Jesus der Überlieferung nach gekreuzigt und begraben worden sein.

Michael Kloiber

Ein Blick ins Innere der Kirche zeigt eine besondere Mystik.

Adobe Stock/Oleksandr

Gläubige aus aller Welt zünden hier in Gedenken an ihre Lieben Kerzen an.

Michael Kloiber

Vor der Kirche wie in der gesamten Altstadt finden sich Gässchen wie diese. Unsere Empfehlungen: Schlendern sie einfach durch ...

Adobe Stock/vesta48

Irgendwann kommen Sie ganz bestimmt zum großen Markt. Zwischen Klamotten und Gewürzen finden sich auch Kunst oder Köstlichkeiten aus der Region - darunter Dattel-Honig.

Adobe Stock/Aleksandar Todorovic

Wer eine ganz besondere Aussicht genießen will, kann den Ölberg besuchen. Als Touristen-Gag warten hier auch Kamele.

Michael Kloiber

Einzgartig ist der Blick auf die Stadt - ganz Jeruaslem liegt einem zu Füßen.

Adobe Stock/beatrice prève

Gut sichtbar ist der Tempelberg mit dem Felsendom und dessen goldener Kuppel – er ist einer der islamischen Hauptheiligtümer.

Adobe Stock/Shalom Rufeisen

Unweit davon befindet sich de weltberühmte Klagemauer.

Adobe Stock/LuciaP

Gläubige treffen sich hier zum Gebet.

Adobe Stock/Rostislav Glinsky

Und stecken oft kleine Zettel mit Gebeten oder Wünschen zwischen die Rillen der Steine.

Michael Kloiber

Wer nach dem Spaziergang eine Pause braucht, kann - und ja, Sie sehen richtig - einen Apfelstrudel essen. Im Österreichischen Hospiz der Katholischen Kirche Österreich.

Michael Kloiber

Mitten in Jerusalem gelegen kann man in diesem Pilgerhaus samt tollem Ausblick und herrlicher Terrasse wunderbar entspannen. Und heimische Pilgerstätten sind ebenfalls vermerkt.

Michael Kloiber

Unweit vom Hospiz startet auch der Kreuzweg mit seinen 14 Stationen, die auf diese Weise nachgestellt werden.

Michael Kloiber
1/16
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren