AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zypern Reisetipps

Zypern bietet mehr als Urlaub für Sonnenanbeter. Die Insel wickelt einen auch mit Bouzouki-Klängen und Naschereien um den Finger.

Das picksüße Leben auf Zypern

Der Nissi Beach ist einer der schönsten und beliebtesten Strände auf Zypern. Bekannt ist die vorgelagerte Insel. (Lesen Sie hier den Reisebericht)

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Die Insel vor Nissi Beach bietet schon in der Morgensonne beim ersten Blick aus dem Hotelfenster einen traumhaften Anblick.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

In der Taverne "To Ploumin" werden nicht nur typisch zypriotische Speisen wie in Wein gekochte Basturma-Würste kredenzt. Zu traditioneller Live-Musik kann man auch ein Sirtaki-Tänzchen wagen.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Für Geschichts- und Naturfans hat das maritime "Thalassa-Museum" in Agia Napa einiges zu bieten. Neben einem Walskelett und zahlreichen zoologischen Exponaten wird auch die Nachbildung eines griechischen Handelsschiffs aus der Zeit um 300 v. Ch. gezeigt.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Einen Ausflug wert ist auch das Kap Greco, der südöstlichste Zipfel der EU. Nirgendwo anders auf Zypern soll das Wasser so klar in verschiedenen Blau- und Türkistönen schimmern.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Nur unweit von Kap Greco gibt es eines der zypriotischen Felsentore zu bestaunen, die die Meeresbrandung entlang der Küste geformt hat.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

In Vassos Fisch-Taverne in Agia Napa bleibt für Liebhaber von Meeresfrüchten und Fisch kein Wunsch unerfüllt.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Auf großen Platten wird kredenzt, was das Meer an Köstlichkeiten hervorgebracht hat.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Traditionelles Gebäck und besondere Naschereien werden in "George's Bakery" im Bergdorf Omodos im Troodos-Gebirge hergestellt.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Dort kann man sich auch mit Shoushouka-Stangen eindecken. Dabei handelt es sich um Nüsse, die von geronnenem Trauben- oder Granatapfelsaft ummantelt sind.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Auch das süße Apkatena-Brot wird in Omodos gebacken.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Danach lohnt sich ein Spaziergang durch das Bergdorf Omodos, das als schönstes Dorf Zyperns bezeichnet wird.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Bekannt ist die Ortschaft für die lange Weinbau-Tradition. Hier wird auch der Dessertwein Commandaria gekeltert.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Den Gegenpol dazu bildet Limassol, die zweitgrößte Stadt auf Zypern. Im Yachthafen treffen sich Reich und Schön zum Luxusurlaub.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

In Limassol kann man auch einige der zahlreichen historischen Stätten auf der Insel besichtigen. Darunter die Burg von Limassol (Foto), in der einst Richard Löwenherz getraut wurde. Heute ist darin das Mittelaltermuseum untergebracht.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Bei einem Bummel durch die Altstadt von Limassol kommt man auch an der wundervollen Kathedrale Agia Napa vorbei.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Eine beliebte Beilage zu zypriotischen Gerichten ist das Wurzelgemüse Kolokasi, auch Taro genannt, die wie Kartoffel zubereitet wird und ähnlich schmeckt.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

In den zahlreichen Workshops von "Cyprus Creative" kann man nicht nur das Spielen der zypriotischen Laute erlernen.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Andreas Leonidou baut mit Urlaubern sogar Bouzoukis - wohl ein einzigartiges Souvenir.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Danach heißt es entspannen in einem der gemütlichen Cafés in der Altstadt von Limassol.

Rainer Brinskelle

Das picksüße Leben auf Zypern

Auch ein Spaziergang über die Strandpromenade der Stadt Limassol, die so groß wie Graz ist, bietet sich an.

Rainer Brinskelle
Zurück zum Artikel
1/21