Willhaben-AnalyseGebrauchtmarkt: So viel kosten alte iPhone-Modelle

Das neue iPhone 13 wurde bereits angekündigt. Willhaben, Österreichs größter digitaler Marktplatz, hat dies zum Anlass genommen, um die aktuellen Preise und Marktplatz-Angebote der Vorgängermodelle unter die Lupe zu nehmen. Hier eine Übersicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) ifeelstock - stock.adobe.com (hadrian- ifeelstock)
 

"Die begehrten Apple-Modelle zählen nach wie vor zu den gefragtesten Anzeigen auf dem digitalen Marktplatz – Tendenz steigend", heißt bei Willhaben.at. Im Jahr 2021 werde im Durchschnitt wöchentlich mehr als 850.000-mal nach iPhones gesucht – "das ist eine Steigerung von 150.000 mehr Suchen im Vergleich zum Vorjahr." Besonders häufig suchen dieses Jahr Willhaben-Nutzer konkret nach den Modellen iPhone 11 (inklusive Pro/Max-Version) mit 4,5 Millionen Stichwortsuchen sowie dem iPhone 12 (inklusive Pro/Max-Version) mit 4,4 Millionen Stichwortsuchen. Rund um die Präsentation und den Markteintritt eines neuen Modells wird verstärkt auf "Willhaben" nach einem Vorgängermodell gesucht. Ebenso ist das iPhone ein beliebtes Weihnachtsgeschenk: Die Anzahl der Suchanfragen in den Wochen vor Weihnachten steigt deutlich.

Knapp 309.000 Smartphones wurden heuer bereits auf Willhaben angeboten. Darunter befanden sich etwa 144.000 iPhones, das sind rund 47 Prozent des gesamten Smartphone-Angebotes. Innerhalb der iPhone-Serie stehen 2021 am häufigsten die iPhone X Modelle (iPhone X, iPhone XR, iPhone XS, iPhone XS Max) zum Verkauf – genauer gesagt sind es knapp 32.000 Anzeigen. Besonders groß ist auch das Angebot an neueren iPhone-Generationen: von der Serie iPhone 11 bis iPhone 12 Pro Max gab es nahezu 33.000 Anzeigen. Die Anzahl an angebotenen iPhones ist erfahrungsgemäß rund um Weihnachten, im Dezember und Jänner, am größten.

Durchschnittliche Angebotspreise für iPhones

Der Durchschnittspreis der Smartphones variiert je nach Alter, Zustand und Ausstattung, wie zum Beispiel dem Speicherplatz, eines Modells. So wurde in diesem Jahr das iPhone 12 durchschnittlich um etwa 683 Euro angeboten, die Pro-Version um rund 925 Euro. Das iPhone 11 Pro ist um durchschnittlich 619 Euro zu haben und das iPhone 11 um 469 Euro. Die Wiederverkaufschance variiert dabei ebenfalls von Modell zu Modell. Neuere Serien wie zum Beispiel das iPhone 12 Pro Max haben eine Chance von rund 66 Prozent, wieder verkauft zu werden.

Verkaufen oder zuwarten?

Für Verkäufer gilt die Devise: Rasch verkaufen! Denn die Preise sinken ab dem Release eines neuen Smartphones stetig, wie man bei "Willhaben" betont. So sei das iPhone 12 im Oktober 2020 im neuwertigen Zustand noch für etwa 840 Euro angeboten worden, mittlerweile sei der Angebotspreis auf durchschnittlich 630 Euro gesunken. Gleichzeitig gelte für Käufer: "Wem es nicht wichtig ist, das neueste Modell zu besitzen, der kann einem Vorgängermodell eine zweite Chance geben. Vor allem dank der zahlreich angebotenen Geräte in neuem und neuwertigem Zustand, können Suchende auch bei kaum genutzten iPhones sparen. Hier steigt man nicht nur kostengünstiger aus, sondern agiert auch nachhaltiger."


 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

VH7F
18
1
Lesenswert?

Wie entwickelt sich der Wert von meinem Huawei?

P30? Bin sehr zufrieden damit.