Zutaten

Portionen: 4

  • 120 g Dinkel (vorgegart)
  • 100 g Belugalinsen
  • 200 g Tofu
  • 2 Schalotten
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 2 Karotten
  • 5 Radieschen
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone
  • 10 Blatt Estragon
  • 10 Blatt Basilikum
  • 10 Zweig(e) Kerbel
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Für die Dinkel-Gemüse-Pfanne Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Karotten schälen und kleinwürfelig schneiden. Radieschen vierteln, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten, Frühlingszwiebeln, Karotten, Radieschen und Knoblauch darin anbraten.

Vorgegarten Dinkel und gut abgetropfte Linsen dazugeben und durchrühren.

Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft kräftig abschmecken.

Tofu in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Fettzugabe leicht anbräunen.

Die Dinkel-Gemüse-Pfanne in tiefen Tellern anrichten, die Tofuwürfel darüber streuen und mit den gehackten Kräutern garnieren.

Die Kombinationen an Zutaten in Pfannengerichten sind unendlich – rein darf, was schmeckt. Egal ob Sie lieber eine reine Gemüsepfanne zubereiten, eine Reispfanne oder Nudeln als Grundlage verwenden, in der Pfanne lassen sich immer neue Kreationen zaubern. Probieren Sie gleich eines dieser tollen Pfannenrezepte aus!