Zutaten

Portionen: 4

  • 4 Wachauer (oder Körndl-Weckerl)

Für das Hendl

  • 2 Hendlbrüste
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • Salz

Für die BBQ-Sauce

  • 200 g Sugo Arrabbiata
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 4 EL Ahornsirup
  • 1 Orange (Saft)
  • 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • 4 Zweig(e) Thymian
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Zucchini

  • 1 Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Thymian (abgerebelte Blätter)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Für die BBQ-Sauce Schalotten und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Mit den restlichen Zutaten aufkochen lassen und bei schwacher Hitze leicht einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Geschmack durch ein Sieb passieren.

Das Hendl salzen. Knoblauch und Schalotten fein mixen. Das Hendl in einem Schmortopf in Sonnenblumenöl scharf anbraten, Knoblauch, Schalotten und 1 EL BBQ-Sauce dazu geben, mit einem Deckel verschließen und im Backrohr bei 120 °C ca. 45 Minuten lang braten. Danach das Hendl in kleine Stücke zupfen.

Die Zucchini der Länge nach in dünne Streifen schälen und mit Salz und Pfeffer vermischen. 10 Minuten stehen lassen und danach die restlichen Zutaten dazugeben.

Das Weckerl horizontal halbieren und im Backrohr leicht antoasten.

Auf dem Weckerlboden die BBQ-Sauce verteilen, darauf das Hendl anrichten und mit dem Zucchini garnieren, den Deckel darauf legen und sofort servieren.

Egal ob österreichisch, französisch, asiatisch oder mexikanisch – jede Länderküche hat ihre ganz speziellen Hendlgerichte und besonderen Würzmischungen. Die Rezepte dafür gibt's hier!