AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EinkochenWürziges Tomatenketchup selbst gemacht

Wie bleibt Tomatenketchup schön rot? Mit einem kleinen Trick vom Profi. So kocht man die frischen Früchte zu einem köstlichen Ketchup ein.

Paradeiser haltbar gemacht © (c) nadianb - stock.adobe.com (Nadia-nb)
 

Mit der Fülle an reifen Paradeisern im Garten lässt sich auch wunderbar Ketchup selber machen. (Ein-)Kochprofi Willi Haider hat uns dazu ein Rezept verraten:

Zutaten für etwa 15 Gläser (oder 3 l):

5-6 kg reife Fleischparadeiser, ¼ l Weißweinessig (6-prozentig), 2 EL Balsamicoessig, 100 g Zucker, 30 g Salz, 30 g Suppenwürze, 3-4 Lorbeerblätter; Gewürzbeutel oder Tee-Ei mit 2-3 Nelken, 6 Pimentkörnern, etwas Zimt, Ingwer, ½ EL Senfkörnern und weißen Pfefferkörnern füllen.

Zubereitung:

1. Paradeiser waschen, schneiden, rund ¾ Stunde köcheln lassen. Wenn überschüssige Flüssigkeit auftritt, abschöpfen. Mixen, durch ein Spitzsieb abseihen.

2. Mit Weißweinessig, Balsamico, Zucker, Salz, Würze und Lorbeerblättern sowie dem Gewürzbeutel dick auf rund 3 kg Masse einkochen lassen und noch heiß mithilfe eines breiten Trichters in heiße, sehr saubere Gläser füllen.

Tipps...:

... für eine schönere Farbe: 30-40 g Paradeisermark und 3-4 rote Paprikaschoten mitkochen.

... für Hot-Ketchup:  1-2 Chilischoten im Ganzen mitkochen.

... für längere Lagerung: 8 g Einlegehilfe (1 P.) beimengen, dann ist das Ketchup rund 1 Jahr haltbar.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren