AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Susanne kocht mit ...Nico Nadolph: Villacher Kirchtagssuppe

Zum Start des Villacher Kirchtags gibt's die traditionelle Kirchtagssuppe von der Oxerei zum Nachkochen.

Oxerei Villach Susanne kocht © (c) Weichselbraun Helmuth
 

Rezept: Villacher Kirchtagssuppe

Zutaten für 5 Liter / rund 30 Portionen:

1 kleines Suppenhuhn, 500 g Hüferlschwanzerl oder Tafelspitz,
500 g  Oberschale vom Schwein, 250 g Sellerie, 250 g gelbe Karotten,
125 g  Lauch, 1 Bd. Liebstöckel, 5 g Fenchel, 5 g Anis, 5 g Pfefferkörner,
5 g  Gewürznelken, 8 g Zimtstangen, 2 g Macisblüte, Salz; außerdem 1,5 l  Sauerrahm, 1 l Obers, 1 g Safran, 125 g Mehl, 100 ml kaltes Wasser

Zubereitung:

1. Zu Beginn die gewaschenen Fleischsorten in einen großen Suppentopf legen. Gemüse schälen und etwas zerkleinert in die Suppe legen. Nun alle Gewürze hinzufügen und mit kaltem Wasser auffüllen, bis die Zutaten bedeckt sind. Die Suppe aufkochen lassen und dann bei niedriger Temperatur 4 Stunden ziehen lassen.

Die Zutaten für die Kirchtagssuppe Foto © (c) Weichselbraun Helmuth

2. Die Suppe abseihen und über Nacht kalt stellen. Das Fleisch für die Suppeneinlage in Stücke schneiden und ebenso kalt stellen.

3. Am nächsten Tag die Fettschicht von der Suppe abschöpfen. Dann die Suppe einmal aufkochen und danach für rund 5 Minuten zur Seite ziehen.

Das Fett am nächsten Tag abschöpfen Foto © (c) Weichselbraun Helmuth

4. In der Zwischenzeit den Sauerrahm mit dem Schlagobers gut vermengen. Jetzt (die Suppe sollte nicht mehr heißer als 80 Grad sein) das Obers-Sauer-Rahm-Gemisch mithilfe eines Schneebesens rasch in die Suppe einarbeiten.

Safran kommt auch dazu Foto © (c) Weichselbraun Helmuth

5. Safran mit 50 ml Wasser aufkochen, abgeseiht in die Suppe einrühren. Für das Binden der Suppe das Mehl mit 50 ml kaltem Wasser verrühren, in die Suppe einarbeiten.

6. Die Suppe mit der Fleischeinlage und Reindling servieren.

Susanne Kuttnig-Urbanz kocht mit Nico Nadolph, Chafkoch in der „Oxerei“ Foto © (c) Weichselbraun Helmuth

Die Dampfgarerin empfiehlt

Angerichtete Suppenteller lassen sich perfekt im Dampfgarer regenerieren. Dazu den Teller
mit Klarsichtfolie abdecken und bei 100 Grad
für 5 Minuten erwärmen.

Sie erreichen Susanne Kuttnig-Urbanz unter: diedampfgarerin@kleinezeitung.at

Mehr zum Thema

Lesen Sie mehr unter: So gelingt eine Erdbeertorte

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren