AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kren-AwardScharfe Auszeichnung: Der steirische Kren wird zum Superstar

Mehr als 30 Projekte zur Auswahl: Der "Steirischen Kren-Award" holt Krenbier und andere Projekte rund um die Wurzel vor den Vorhang - bis 31. Oktober kann noch für das schärfste Projekt gestimmt werden.

Gehört zur Brettljause - und überhaupt viel mehr gewürdigt: der steirische Kren © (c) stockpics - stock.adobe.com
 

Eine ganze Menge Vitamin C enthält Kren, bakterienhemmend und  antibiotisch, kreislaufanregend, verdauungsfördernd soll er sein. Positive Eigenschaften hat er also genug, der steirische Kren. Das macht ihn quasi zu einem Superstar unter den heimischen Produkten, findet der Verein Steirischer Kren g.g.A. und hat zum Kren-Award aufgerufen. Rund 30 Produzenten folgten dem Ruf und reichten Kreatives und Köstliches rund um die steirische Wurzel ein.

Rund 85 steirische Betriebe produzieren jährlich etwa 4000 Tonnen der scharfen Wurzel. Beim Kren-Award wird in zwei Kategorien um die begehrte Auszeichnung gerittert - vom Krenbier aus Leutschach über den Sarossa-Kren-Erlebnisweg oder eine automatische Krenreibe von der FH Joanneum bis zum Pixi Buch "Charly Krenn". Die Projekte sind vielfältig.

Steirischer Kren g.g.A.

Anhand optischer Merkmale unterscheidet sich steirischer Kren g.g.A. von Krensorten anderer Herkunft. Steirische Krenstangen haben meist weniger Feinwurzeln, sind gleichmäßig, gerade und starkwüchsig. Er wird wegen seiner würzigen Schärfe geschätzt und ist außerdem weniger bitter als andere Sorten.

Bis 31. Oktober kann man seinem Lieblingsprojekt unter den rund 30 Nominierten auf krenaward.at eine Stimme geben. Am 15. November werden die Sieger bekannt gegeben.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.