GesundheitGroßer Fertig-Puddingtest: Wie viel Zucker kommt hinein?

Dieses Testergebnis wackelt nicht: Weniger Zucker braucht der Mensch. Das ist das Ergebnis eines großen Fertig-Puddingtests. Mehr als 40 Prozent der rund 41.325 teilnehmenden Tester entschieden sich für 30 Prozent weniger Zucker.

Wackelkandidat: Wie viel Zucker braucht der Schokopudding? © (c) olepeshkina - stock.adobe.com
 

Wie viel Zucker ist genug? Sechs Wochen lang stimmten Konsumenten über den Zuckergehalt in Fertigpuddings ab. Konkret ging es um die Eigenmarken von Billa, Merkur und Adeg, die zum großen Puddingtest aufriefen und die Frage stellten, wie viel Zucker Schokopudding der Eigenmarken künftig enthalten solle.

Mittels Probierset in vier Zucker-Varianten – Original-Rezeptur, minus 20 Prozent, minus 30 und 40 Prozent  Zucker – wurde von den teilenehmenden Österreichern per Online-Voting ein Favorit ermittelt.

Das Ergebnis fiel eindeutig aus: Rund 45 Prozent der etwa 41.325 Teilnehmern am Puddingtest schmecken minus 30 Prozent Zucker, für 33,5 Prozent der Tester dürfen es sogar 40 Prozent weniger Zucker im Schoko-Pudding sein. Nur rund 6 Prozent halten an der Originalrezeptur fest.

Künftig noch weniger Zucker

Der neue, um minus 30 Prozent zuckergesenkte Sieger-Pudding, der ohne alternative Süßungsmittel auskommt, ist ab 11. Juli regulär erhältlich. In naher Zukunft seien weitere zuckerreduzierte Produkte im gesamten Eigenmarkensortiment der Rewe International AG geplant, heißt es.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.