'Meissl & Schaden' Florian Weitzer baut dem Schnitzel und Tafelspitz einen Tempel

Am Mittwoch eröffnete der Grazer Hotelier Florian Weitzer am Wiener Schubertring ein neues Restaurant: Das "Meissl & Schaden" widmet sich vor allem der klassischen Wiener Küche. Erste Impressionen aus dem Lokal.

Bis zum Zusammenbruch der Monarchie und seiner Zerstörung im Jahr 1945 stand das Meissl & Schadn, das berühmte Hotel und Restaurant am Neuen Markt ...

Meissl & Schadn/Koenigshofer

... für alles, was die Wiener Küche einst so berühmt gemacht hat: Verschiedene Sorten vom gesottenen Rind und zahlreiche Beilagen wurden dort um die Jahrhundertwende angeboten – ergänzt durch andere, aus den verschiedensten Ecken des imperialen Vielvölkerstaates beeinflusste, große und kleine Klassiker der Wiener Küche.

Meissl & Schadn/Koenigshofer

Mit der Eröffnung des Meissl & Schadn am Schubertring kehrt der sagenumwobene Name in die Gastronomie zurück - und ein lang gehegter Wunsch Florian Weitzers geht in Erfüllung: „Wir wollten dem Wiener Schnitzel und dem Tafelspitz einen würdigen Tempel bauen."

Meissl & Schadn/Koenigshofer

„Schnitzel Love“ wird in der offenen Salonküche direkt im Restaurant wirklich gelebt. Der Ikone der österreichischen Küche setzt man damit ein Denkmal.

Meissl & Schadn/Koenigshofer

Dazu gibt es verschiedenste, direkt vom Wagen servierte Rindfleischsorten.

Meissl & Schadn/Koenigshofer

Darüber hinaus bietet die Speisekarte kulinarisch Legendäres
von der Kalbseinmachsuppe über die glacierte Leber – nach einem gehüteten Familienrezept – bis hin zu den Salzburger Nockerln. 

Meissl & Schadn/Koenigshofer

Aber auch die kleinen feinen Assietten, die fast vergessenen Wiener Einschiebspeisen, finden ihren Platz auf der Karte.

Meissl & Schadn/Koenigshofer

Die offene Salonküche bietet einen schönen Einblick in die Zubereitung eines Apfelstrudels ...

Meissl & Schadn/Koenigshofer

... oder Original Wiener Schnitzels. Und dabei hört man immer der Österreicher liebste Musik: das Klopfen des Schnitzels!“, schwärmt Florian Weitzer.

Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
Meissl & Schadn/Koenigshofer
1/25

Kommentare (1)

Kommentieren
albertusmagnus
0
3
Lesenswert?

Klingt ja vielversprechend,

wäre auch in Graz wünschenswert...

Antworten