Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tag der NiereWie man Nierenerkrankungen vorbeugen kann

Der 11. März ist der Tag der Niere. Doch wie sorgt man gegen Erkrankungen dieses Organs vor? Und was tut sich in Sachen neuer Behandlungsmethoden. Das erklärt Spezialist Alexander Rosenkranz.

Nierengesundheit, Vorbeugen, Tag der Niere
Es gibt einen neuen Wirkstoff, der sich in der Behandlung von Nierenerkrankungen als sehr vielversprechend herausgestellt hat © (c) sewcream - stock.adobe.com
 

Die Coronavirus-Pandemie ist auch an der Niere nicht spurlos vorübergegangen. Und zwar in dem Sinne, dass "wir das Gefühl hatten, dass es manche Erkrankungen einfach nicht mehr gibt", sagt Alexander Rosenkranz, Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin und Leiter der Klinischen Abteilung für Nephrologie. Vor allem während der ersten beiden Lockdowns haben viele Patientinnen und Patienten Ambulanzen gemieden. "Respekt vor einer Ansteckung sowie vor den Zugangsmaßnahmen haben in diesem Zusammenhang wohl eine Rolle gespielt." 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren