Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steiermark als SchlusslichtOnkologen warnen: Zugang zu wirksameren Krebstherapien wird in Österreich schwieriger

In Österreich kämpfen die Onkologen zunehmend mit Beschränkungen, wenn es um die Bereitstellung moderner onkologischer Therapien. Laut einer Umfrage ist die Steiermark landesweit Schlusslicht.

© andreaobzerova/stock.adobe.com (Andrea Obzerova)
 

Österreichs fast 360.000 Krebspatienten müssen sich auf eine zunehmend restriktive Bereitstellung moderner onkologischer Therapien einstellen. Die Bewilligung erfolgt in immer mehr Bundesländern über "Innovationsboards" ohne Beteiligung onkologischer Experten. Dies erklärte der Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (OeGHO), Wolfgang Hilbe, anlässlich des Jahreskongresses der deutschen, österreichischen und Schweizer Fachgesellschaften.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren