AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SelbsterfahrungSo fühlt es sich an, schizophren zu sein

Bleierne Antriebslosigkeit, Stimmen im Kopf: Ein Projekt von Pro Mente macht psychische Erkrankungen am eigenen Körper spürbar.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
So fühlt es sich an, schizophren zu sein
So fühlt es sich an, schizophren zu sein © Juergen Fuchs
 

"Dreh dich doch um“, zischt es aus dem Kopfhörer. „Merkst du denn nicht, wie dich alle anstarren?“ Pausenlos dringen Stimmen ans Ohr, einmal flüsternd, dann bedrohlich, sie überlagern sich, widersprechen sich. „Das willst du kaufen?“, sagt die eine Stimme. „Kauf das!“, befiehlt die andere. „Wie du heute wieder aussiehst“, klingt ein Vorwurf aus den Kopfhörern, auf den hämisches Lachen folgt. Gleichzeitig den Einkaufszettel zu lesen, die Produkte in den Einkaufswagen zu legen und dem Impuls zu widerstehen, den Aufforderungen der Stimmen zu folgen - eine echte Überlastung für das System.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren