AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

HPVDie Impfung, die den Krebs ausrotten könnte

Gebärmutterhalskrebs wird zu 99 Prozent durch HPV-Infektionen ausgelöst. Die Impfung könnte diese Fälle verhindern, doch die Durchimpfungsrate in Österreich ist gering.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Impfung, die den Krebs ausrotten könnte
Die Impfung, die den Krebs ausrotten könnte © by-studio - Fotolia
 

Australien hat ein klares Ziel: Bis zum Jahr 2028 soll der Gebärmutterhalskrebs ausgerottet sein. Und die Australier befinden sich auf Kurs: Im Jahr 2007 war es das erste Land, das ein HPV-Impfprogramm für Kinder und Jugendliche einführte, und könnte das erste Land werden, das den Tumor durch die Impfung ausrottet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gonde
1
1
Lesenswert?

Diese Überschrift ist schon grenzwertig. Wieviele schlichte Gemüter lesen nicht weiter und verbreiten die Ansicht, Krebs ist einfach per Spritze heilbar.

Daß es sich "nur" um HPV handelt, erfährt der Leser erst, wenn er weiter liest.

Antworten