AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten

Sie geben dem Alltag von Autisten Struktur

Am 2. April ist Welt-Autismus-Tag. In Kärnten betreut die Diakonie de La Tour Erwachsene, die „Sonnenblau-Praxis“ steht betroffenen Kindern offen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Sylvia Röckel leitet die Tagesstätte in Treffen © Daniel Raunig
 

Er ist ein Computer-Spezialist, kann Muster in Quellcodes in Sekundenschnelle lesen. Aber wenn kein Plan in der Dusche hängt, auf dem aufgezeichnet ist, welche Körperteile zu waschen sind, vergisst er darauf. So beschreibt Sylvia Röckel einen Menschen mit Asperger-Syndrom. Röckel ist die Leiterin der neuen Tagesstruktur für Menschen im Autismus-Spektrum in Waiern der Diakonie de La Tour. Die Weltgesundheitsorganisation klassifiziert Autismus als eine „tief greifende Entwicklungsstörung, die sich schon im frühen Kindesalter bemerkbar macht“. Röckel: „Speziell Asperger-Autisten hören aber nicht gern, dass es eine Störung ist, sie bevorzugen neuro-atypisch.“ Nicht-Autisten sind „neuro-typisch“.