Rat vom CoachRücken stärken: Vier Übungen mit dem Gymnastikball

Wie kann ich meine Rückenmuskulatur mithilfe eines Gymnastikballs stärken? Welche Übungen kann ich zu Hause ohne viel Aufwand durchführen?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Übungen, Gymnastikball
© Bernd Marl
 

Im Fitnessstudio oder in einem Kurs unter Anleitung macht es richtig Spaß und bringt Abwechslung: das Training mit dem Gymnastikball. Voller Euphorie hat so mancher und manche von uns in einen solchen für zu Hause investiert. Aber hin und wieder fristet dieser dann ein recht einsames Dasein in einer Ecke.

Damit dem nicht mehr so ist, zeigt Fitnesscoach Bernd Marl in seinem neuen Video insgesamt vier Übungen mit Ball. Vor allem um die Wirbelsäule zu mobilisieren sowie die Rumpf- und Rückenmuskulatur zu stärken, bietet das Trainingsgerät sehr viele Möglichkeiten. So werden durch das Ungleichgewicht am Ball verschiedenste Muskelgruppen aktiviert. Es gibt Übungen, die in sitzender oder liegender Position durchgeführt werden, aber auch welche, in denen der Ball als überdimensionierte Hantel funktioniert. Das bedeutet für die Trainierenden: Für Abwechslung ist gesorgt. Jede Übung sollte zumindest zwei Mal wiederholt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.