AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SelbstversuchZwei Tage (Über-)Leben im Wald

Der Plan: 48 Stunden im Wald leben. Ohne Bett, Strom und Jause – nur von dem zu leben, was man findet: „Man lernt Achtsamkeit“, sagt Matthias Aberer. Tagebuchnotizen eines Selbstversuchs.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Matthias Aberer hat sich 48 Stunden nur von dem ernährt, was er im Wald gefunden hat. © Aberer
 

Was essen? Es ist zwölf Uhr zu Mittag. In den nächsten 48 Stunden werde ich in den Wald übersiedeln und nur von dem leben, was mir die Natur bietet. Mir ist völlig unklar, ob ich genug finden werde, um nicht extremen Hunger leiden zu müssen. Nur vom Beerennaschen wird sich das wohl nicht ausgehen. Wobei Beeren ohnehin knapp sind, da der Herbst bereits merklich Einzug gehalten hat. Ich hoffe umso mehr auf Samen: Haselnüsse, Bucheckern und ähnliches. Pilze wären wunderbar, wobei ich aber gerade einmal drei essbare Sorten unterscheiden kann. Brennnesselsuppe ist ein solider Notfallplan, auf den ich gespannt bin, da ich das noch nie gegessen habe.
Ich rechne mit veganer Ernährung, da ich keine Nester ausräumen werde, keine Angel dabei habe und nicht vorhabe, Tiere zu jagen. Dabei fällt mir ein, was mein Schwager mir einmal erklärt hat: „Ein Veganer ist wie eine Kuh: Er isst den ganzen Tag vor sich hin.“ Nachdem ich ohnehin nicht mit drei vollen Mahlzeiten rechne, wird das meine Strategie sein. Ich esse alles, von dem ich denke, dass es essbar ist und davon soviel wie möglich

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

horstbergmann
0
7
Lesenswert?

giftige Inhaltsstoffe

Sehr interessanter Erfahrungsbericht! Ich finde es aber wichtig zu erwähnen, dass rohe Hollunderbeeren giftig sind (Blausäure) und auch zu viel Sauerklee roh genossen schädlich ist! (Ein paar Blättchen schaden aber nicht)
Daher auch die Übelkeit und möglicherweise die Kreislaufschwäche!

Antworten