AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spittal/DrauNeue Klänge lassen aufhorchen

„Porcia Klassik“ und „Musicorum“ starten mit neuen Frontmännern an der Spitze durch. Hans Brunner leitet Klassik-Sparte, Karl Unterkofler führt ehemaligen "Jazz-Keller" weiter.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Franz Eder, Barbara Dietrich, Hans Brunner, Karl Unterkofler und Gitarristin Valentina Schantl (von links) © Rie-Press
 

Nach einer organisatorischen Pause von eineinhalb Jahren meldet sich die Konzertreihe „Porcia Klassik“ zurück: Hans Brunner, Direktor der Musikschule Spittal, konnte von Kulturstadtrat Franz Eder als neuer Leiter gewonnen werden. Acht Konzerte umfasst die erste Saison, davon finden fünf im Herbst statt. Gestartet wird mit dem Musikschuljahr. Den Auftakt machen die Gitarrenpreisträger von Prima la Musica und das Gitarrenquartett der Musikschule Löhne am Samstag, 15. September, im Schloss Porcia (19.30 Uhr). „Wir wollen eine gute Mischung aus Nachwuchsschülern, erfolgreichen Absolventen und bekannten Künstlern für unsere Konzerte gewinnen. Zugesagt haben bereits Julia Malischnig und Ute Gfrerer“, erzählt Hans Brunner. Dass reine Klassikprogramme immer etwas schwierig sind, ist dem neuen Leiter klar. „Mit dem Konzert ‘Pipes . . . Crossover’ am Sonntag, 16. September um 11 Uhr in der Stadtpfarrkirche wird Leon Immanuel Sowa aus Löhne den Beweis angetreten, dass eine Orgel mehr kann“, freut sich Brunner auf reges Publikumsinteresse.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren