Am 7. OktoberJochen Rindt-Gedenken: Formel-1-Granden in Graz erwartet

Der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat seine Zusage für die angekündigten Jochen Rindt-Gedenkfeierlichkeiten gegeben. Auf der Website der Stadt Graz sind Live-Streams geplant.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jochen Rindt © APA/dpa-Film
 

Hochkarätiger Besuch wird anlässlich der angekündigten Jochen Rindt-Gedenkfeierlichkeiten am 7. Oktober in Graz erwartet. Wie die Kommunikationsabteilung der Stadt Graz auf APA-Nachfrage bestätigte, haben der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone, sein aktueller Nachfolger Stefano Domenicali und FIA-Präsident Jean Todt ihre Teilnahme an den Veranstaltungen in Graz bereits zugesagt.

Das Grazer Jochen Rindt-Jahr, das kommende Woche mit der Eröffnung der Ausstellung "Jochen Rindt, Mythos, Graz" (29.9.) in seine intensive Phase gerät, gipfelt am 7. Oktober in einem hochrangig besetzten Wirtschaftssymposium zum Thema "Automotive & Sicherheit". Es folgen die Einweihung des Jochen-Rindt-Platzes im neuen Stadtteil Reininghaus, ein Festakt im Rahmen der Ausstellung im GrazMuseum sowie weitere Veranstaltungen.

Außer den drei Formel-1-Granden werden auch die Witwe Jochen Rindts, Nina, Tochter Natascha und sein Halbbruder Uwe Eisleben in Graz erwartet. Wegen der herrschenden und gegebenenfalls zu erwartenden Covid-Bestimmungen wird es bei den Veranstaltungen restriktive Zugangsbeschränkungen geben. Auf der Website der Stadt Graz sind Live-Streams geplant.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.