AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Aviso-Redaktion der Kleinen Zeitung am Wochenende von 14. bis 16. Juni empfiehlt

Günter Meinhart
Günter Meinhart © Rosina Katz-Logar
 

14. Juni 2019:

Das Studio Percussion feiert sein 40-jähriges Bestehen mit der Uraufführung einer Fassung der Carmina Burana für Percussionsorchester.
"Alles, was ich bisher geschrieben und was Sie leider gedruckt haben, können Sie nun einstampfen! Mit Carmina Burana beginnen meine gesammelten Werke!“ Das schrieb Carl Orff nach der erfolgreichen Uraufführung im Jahre 1937 an seinen Verleger. Der Titel der szenischen Kantate ist einer Textsammlung in mittellateinischer und mittelhochdeutscher Sprache aus dem 11. und 12. Jahrhundert entnommen. Die Carmina Burana erzählen von der Flüchtigkeit des Glücks, der Freude über die Rückkehr des Frühlings, von Trinken, Völlerei, Glücksspiel und Wollust.
Am Freitag ist Welturaufführung von Günter Meinharts Version für Chor und Schlagwerk. Unter der Leitung von Rahela Duric sind neben dem Studio Percussion Graz der Chor der Musikpädagogik der Kunstuni, der Her(t)zfrequenz Chor, der Superar Kinderchor, Jelena Widmann, Mario Lerchenberger und Slaven Abazovic zu hören.
Stefaniensaal, Graz. 14. 6., 20 Uhr. Tel. (0316) 871 871-11

14. Juni 2019:

Literarisches Jubiläum mit Musik. Zum 10. Mal jährt sich bereits das „Literaturfest Straßengel“. Zum Jubiläum lesen Robert Preis, Eva Rossmann und Stefan Slupetzky aus ihrem Werk. Den musikalischen Abschluss liefert das (heuer für den Amadeus nominierte) Trio Lepschy.
Parkresidenz, Grazer Straße 12, Gratwein-Straßengel. 14. 6.,
ab 19 Uhr. Tel. 0664- 41 70 149

KK Eva Rossmann
Eva Rossmann © KK

14. Juni 2019:

Sound Asylum spielt im Grazer Ragnitzband: Die fünfköpfige Grazer Rockband Sound Asylum bringt zum 90. Geburtstag des Ragnitzbades Nummern aus dem Debut-Album „The Gap“ und neues Song-Material – ein Klangerlebnis aus purem Rock mit einem Schuss Funk und Blues oder auch sommerlicher Akustikrock mit Fiedel und Akkordeon.
Ragnitzbad, Graz. 14. 6., 19.30 Uhr. Tel. 0676-88 81 26 66

Sound Asylum
Sound Asylum Foto © Oliver Sacherer

14. und 15. Juni 2019:

Kabarettistische Problemlösungen. In seinem Programm „Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück“ begibt sich Martin Kosch auf Problemforschung. Frau: Ich will nach Griechenland. Mann: Ich will nach Schweden. Kompromiss: Treff ma uns in der Mitte und fahr ma nach Albanien ... Echt jetzt?
Theatercafé, Mandellstraße 11, Graz. 14. und 15. 6., 20 Uhr. Tel. (0316) 82 53 65

Martin Kosch
Martin Kosch Foto © FSC Skydive Graz

Noch von 14. bis 16. Juni 2019:

Das Dramatiker*innenfestival Graz beschäftigt sich heuer mit den vielfachen Formen des „Wir-Seins“. Präsentiert werden neue Texte von über 30 Autoren in Form von Inszenierungen, Lesungen und Gesprächen. Ein Fokus liegt auf Flandern und den Niederlanden.
Am 14. und 15. 6. ist u. a. „Draufgängerinnen“ von Tanja Sljivar zu sehen, ein Gastspiel des Jungen Deutschen Theaters Berlin. Darin geht es um die „kollektive Schwangerschaft“ von sieben Teenagerinnen in Bosnien und Herzegowina, die 2014 verurteilt und medial skandalisiert wurde.
TaO! Ortweinplatz, Graz. 14. und 15. 6., 19 Uhr. Tel. (0316) 380-74 80
Info: www.dramatikerinnenfestival.at

Draufgängerinnen
Draufgängerinnen Foto © Arno Declair

15. Juni 2019:

Geistliches und Weltliches: Bruckner und Schubert sind am Samstag in der Grazer Herz-Jesu-Kirche zu hören, populäre Hits aus Film und Fernsehen im Grazer Schubertkino. Bruckners „Te Deum“ gilt als eines der bedeutendsten Chorwerke seiner Zeit und als einer der Höhepunkte von Bruckners künstlerischem Schaffen. Gemeinsam mit der nicht minder großartigen Schubert-Messe in As-Dur ist es heute unter der Leitung von Matthias Unterkofler zu erleben. Die Interpreten sind: der Grazer Universitätschor, der Herrenchor der Grazer Kapellknaben und die Capella Calliope mit Natalia Ryabova, Jaroslava Pepper, Johannes Chum und Ivan Orescanin als Gesangssolisten.
Der Chor nota bene widmet sich großen musikalischen Klassikern aus Film und Fernsehen. Bei „Alles Kino“ gibt es Disney-Melodien, Hollywood-Ohrwürmer und Arrangements von den Comedian Harmonists bis zu Bud Spencer. Passend zum Thema wird unter Sebastian Meixner und Martin Stampfl im Schubertkino gesungen.
Herz-Jesu-Kirche, Graz. 15. 6., 19.30 Uhr. Tel. 0650-29 07 093
Schubertkino, Graz. 15. 6., 20 Uhr. Tel. 0650-54 01 366

Unterkofler mit Chor und Orchester
Unterkofler mit Chor und Orchester Foto © KK

15. Juni 2019:

Junges Klaviertalent aus Georgien. Davit Khrikuli spielte 2017 das Eröffnungskonzert bei der Arthur Rubinstein Piano Master Competition in Moskau und war 2018 Semifinalist bei der Cleveland international piano competition. In Deutschlandsberg präsentiert er nun Werke von Chopin, Brahms und Prokofiev.
Musikschule, Deutschlandsberg. 15. 6., 18 Uhr. Tel. 0664-415 46 52

Davit Khrikuli
Davit Khrikuli Foto © KK

15. und 16. Juni 2019:

Pleiten, Pech und Pannen bei „Kaviar trifft Leberkäs“. Panik! Erna Wurm muss innerhalb von 24 Stunden ihre heruntergekommene Gastwirtschaft in ein Gourmetrestaurant verwandeln, denn ihr neureicher Cousin hat seinen Besuch angemeldet. Damit er ihr Geld für die Gastwirtschaft leiht, hatte Erna ihm vor Jahren erzählt, sie betreibe ein gutlaufendes Gourmetrestaurant. Das Schadendorfer Hoftheater erzählt vom amüsanten Chaos in „Kaviar trifft Leberkäs“.
Schadendorfhalle, Hof der Familie Konrad. 15., 16., 19. bis 22. 6. Tel. (03136) 62 2 19

Schadendorfer Hoftheater
Schadendorfer Hoftheater Foto © KK

16. Juni 2019:

Ein Heimspiel für Monika Martin. Vom Kinderchor der Grazer Oper über die Tanzband „Heart Breakers“ und ein Gesangsstudium an der Kunstuniversität Graz führte Monika Martins Weg zu internationalem Erfolg als Schlagersängerin. Am Sonntag präsentiert sie mit ihrer Band ihre größten Erfolge, aber auch Nummern ihrer jüngsten CD „Für immer“. Das Ziel ist ein Abend, der von Herzen kommt und zu Herzen geht.
Stefaniensaal, Graz. 16. 6., 18 Uhr. Tel. (0316) 83 02 55 

Monika Martin
Monika Martin Foto © Stephan Pick

14. bis 16. Juni:


Biedermeierfest in Bad Gleichenberg. Der ganze Ort Bad Gleichenberg wird zur Bühne, wenn hunderte Personen in historischen Kostümen durch den Kurpark flanieren, charmante Wiener Cafés und Restaurants zum Verweilen einladen, in edlen Pavillons selten gewordenes Handwerk angeboten werden und Platzkonzerte von Walzerklängen bis Marschmusik eine geschichtsträchtige Atmosphäre schaffen.
Am Freitag ist Eröffnungskonzert im Mailandsaal mit den Walzerperlen, die Melodien von Strauß, Lehar, Stolz u. a. interpretieren.
Am Samstag ist dann Kaiserliches Hofpicknick wie zu Sisis Zeiten im Oberen Kurpark. Kaiserliche Musik wird geboten und um 16 Uhr heißt es "Alles Walzer" bei den Wasserspielen am Hauptplatz.
Am Sonntag schließlich gibt es ein Festprogramm (ab 9 Uhr) mit der Trachtenmusikkapelle Trautmannsdorf, dem Kaiserlichen Kinderballett, dem Musikverein Bairisch Kölldorf, der Polizeimusik Steiermark, dem Girardi Ensemble, der Postmusik Graz, mit Kinderprogramm, Kunsthandwerk u. v. a. Und das Curmuseum hat bei freiem Eintritt von 12 bis 16 geöffnet.
Bad Gleichenberg. 14. bis 16. 6. www.bad-gleichenberg.at/veranstaltungen/biedermeier

Biedermeierfest
Biedermeierfest Foto © ORF

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.