AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Aviso-Redaktion der Kleinen Zeitung am Wochenende von 10. bis 12. Mai empfiehlt

"Der Steirische Faust"
"Der Steirische Faust" © Sascha Amodeo
 

10. und 11. Mai 2019:

Das Theater Lechthaler-Belic zeigt zum Abschluss des 10-jährigen
Bestehens im eigenen Haus die Produktion „Der Steirische Faust“. Der Steirische Faust“, ein Komödie von Gerd Linke, ist eine heitere Version des bekannten Fauststoffes, voll intelligentem Witz und Humor. Mit einem Mephisto, der ganz und gar nicht böse ist. Wo Faust ein „Viechdoktor“ ist, die Walpurgisnacht am Schöckel gefeiert und bei Auerbach Schilcher ausgeschenkt wird ... Es ist eine Geschichte um Verführung und Liebe, Schwarze Magie und die Stärken und Schwächen der menschlichen Seele. Der „Steirische Faust“ hat einen kabarettistischen Zugang und einen überraschenden Ausgang. Ein echter Linke eben – unter dem Motto „Faust goes Styria!“ Die Inszenierung stammt von Nikolaus Lechthaler, der auch mitwirkt. Daneben zu sehen sind: Rosie und Karin Belic, Peter Uray (als Herrgott), Paul Kindler (als Faust), Ewald Hirschmugl, Markus Pfeiler und Bernhard Muik (als Mephisto).
Das LeBe, Herrgottwiesgasse 4, Graz. Premiere: 10. 5., 19.30 Uhr. Weitere Termine:
11., 15., 17., 18., 22. 5. Tel. (0316) 68 03 15

10. Mai 2019:

Betörend: Mozarts Klarinettenkonzert. Ernst Schlader wird Mozarts berühmtes Klarinettenkonzert gemeinsam mit der Neuen Hofkapelle Graz (Leitung: Lucia Froihofer, Michael Hell) auf der selten zu hörenden Bassettklarinette spielen, jenem Instrument, für das Mozart diese Musik komponiert hat.
Minoritensaal, Graz. 10. 5., 20 Uhr. Tel. 0681-81 57 91 10

Ernst Schlader
Ernst Schlader Foto © Marianne Feiler

10. Mai 2019:

Musikalisches zum Lächeln und Lachen. Dorit Machatsch (Sopran/B) und Jadranka Cvitkovic (Klavier) erzählen unter dem Motto „Smile“ vom Lächeln aller Arten – mal romantisch, mal unter Tränen, mal falsch und dann wieder herzhaft gelacht. In Werken von Schumann, Dvorak, Bellini u. a.
Grazmuseum, Sackstraße 18, Graz. 10. 5., 20 Uhr. Tel. (0316) 83 02 55

Dorit Machatsch
Dorit Machatsch Foto © KK

10 Mai bis 9. Juni 2019:

Ausstellungen, Touren, Talks, Vorträge, Workshops. Am 10. Mai wird der Designmonat Graz im Joanneumsviertel eröffnet, tags darauf wird zur ersten Design in the City-Tour geladen. Istanbul ist mit der „Istanbul Design Collection“ im designforum Steiermark und mit Events und Workshops auf der Murinsel zu Gast.
www.designmonat.at. 10. 5. bis 9. 6.

Designmonat
Designmonat Foto © Lumbre

11. Mai 2019:

Das Rincon Andino feiert sein 35-Jahr-Jubiläum. 35 Jahre Kulinarik, Musik und Tanz aus Lateinamerika vermittelten ein besonderes Lebensgefühl. Zum Fest kommen Tänzerinnen aus Kolumbien, Brasilien und Venezuela und viele Musiker aus aller Welt.
Rincon Andino, Alte Poststraße 118, Graz. 11. 5., ab 18 Uhr. Tel. 0650-855 14 11

35 Jahre Rincon Andino
35 Jahre Rincon Andino Foto © KK

11. Mai 2019:

Schloss Lind eröffnet die Saison mit der multimedialen Performance „Echos“ und der Vernissage „Verwobene Geschichte“. Schloss Lind/das ANDERE Heimatmuseum ist längst zu einem wesentlichen Player für innovative Projekte und Erinnerungskunst in der Region Murau geworden und findet auch überregionale Anerkennung: 2018 mit dem Hans Marsalek-Preis und 2019 mit der Übernahme des STUBENrein-festivals (Konzept: Andreas Staudinger) durch den steirischen herbst. Heute gibt es eine multimediale Performance: In ihren Auschwitz-Poems reflektiert die amerikanische Autorin Lily Brett ihr Eingeborensein in die Geschichte ihrer Eltern, die das KZ zwar überlebten, es in Form der Traumata jedoch an sie weitergaben. In „Echos“ setzen sich die Performerin Gunda König, Filmemacher Ulrich Kaufmann und die Komponistin und Musikerin Lissie Rettenwander damit auseinander.
Uli Vonbank-Schedler zeigt davor ihre aus alten Zeitungen und historischen Texten gewebten Installationen.
Schloss Lind, Neumarkt. 11. 5., ab 20 Uhr. Tel. (03584) 30 91

Schloss Lind
Schloss Lind Foto © KK

11. Mai 2019:

Sölker Gartentag im Jesuitengarten. Beim Gartentag des Naturpark Sölktäler werden Gemüsepflanzen, Kräuter, Samen u. v. a. angeboten. Es gibt Dekoratives für Haus und Garten, eine Tauschbörse, Führungen und den Vortrag von Klaus Wanninger.
Schloss Großsölk. 11. 5., 10 bis 16 Uhr. Tel. (03685) 20 9 03

Sölker Gartentag
Sölker Gartentag Foto © KK

11. Mai 2019:

Erlebnisse, erzählt im Musikkabarett. Michael Großschädl ist in Graz aufgewachsen, arbeitete aber nach dem Studium fast ausschließlich in Deutschland. Und da wie dort heißt es: „Junge, lern doch einfach mal Deutsch!“
Theatercafé, Mandellstraße 11, Graz. 11. 5., 20 Uhr. Tel. (0316) 82 53 65

Michael Großschädl
Michael Großschädl Foto © Marija Kanizaj

11. und 12. Mai 2019:

Ein Klassiker von Dylan Thomas. „Leidenschaftliche Leichtfüßigkeit ohne Schludrigkeit, kombiniert mit einer bemerkenswerten Memorierfähigkeit kennzeichnet diese neue Produktion von Steinbauer & Dobrowksy“, lobte die Kulturrezensentin der Kleinen Zeitung „Unter dem Milchwald“. Die passende Musik dazu kommt von Reinhard Ziegerhofer.
Café Kaiserfeld, Graz. 11 und 12. 5., 20 Uhr. Tel. 0676-33 780 65

Dobrowsky, Steinbauer, Ziegerhofer
Dobrowsky, Steinbauer, Ziegerhofer Foto © KK

12. Mai 2019:

Schloßbergfest. Am Muttertag findet wieder das traditionelle Schloßbergfest über den Dächern der Grazer Altstadt statt. Egal ob märchenhafte Rundfahrten durch den Stollen oder historische Einblicke in die Geschichte der Grazer Festungsmauern: Das kunterbunte Gratis-Programm bietet einen ereignisreichen Tag für Groß und Klein. Nach dem Salutschuss und der offiziellen Eröffnung um 10.15 Uhr, sorgen der Grazer Spielmannszug, Märchenerzähler, Clown Jako und Stelzenkünstler für Unterhaltung. Um 16 Uhr bringt dann der bairische Sprachkünstler und Kabarettist Willy Astor das Publikum zum Lachen.

Zusätzliches Vergnügen verspricht die heuer eröffnete Schloßbergrutsche: Mit Rutschmatte ausgerüstet, kann bei Tempo 30 auf 170 Meter Streckenlänge um die Wette geeifert werden. Und: Zu jedem gekauften Ticket erhalten die Besucher bis 12 Uhr ein weiteres kostenlos dazu. Ebenfalls unentgeltlich ist die Nutzung von Bahn und Lift von 9 bis 18.30 Uhr.

Auch das GrazMuseum ist Teil des bunten Familienfestes und bietet den Grazern neben stündlichen Entdeckungstouren und ersten Eindrücken vom künftigen Schloßberg Museum ein vielfältiges Angebot - zur Freude der kleinsten Besucher: mit fabelhaften Tieren und exotischen Pflanzen zum Selbergestalten aus Lehm in der Kanonenhalle. Das Kleine-Zeitung-Kinderprogramm lockt außerdem mit Kinderschminken, gemeinsamem Basteln, Malen und einem Glücksrad.
Schloßberg, Graz. 12. 5., 10 bis 17 Uhr. www.graz.net

Clown Jako
Clown Jako Foto © Nicholas Martin

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren