SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Aviso-Redaktion der Kleinen Zeitung am Wochenende von 18. bis 20. Mai empfiehlt.

Folke Tegetthoff, Intendant des Festivals "grazERZÄHLT" © KK
 

18. und 19. Mai 2018:

Das Internationale Storytelling Festival „grazERZÄHLT“ lädt am Wochenende zwei Mal zur „Langen Nacht der Märchenerzähler“. Seit 31 Jahren ist die „Lange Nacht der Märchenerzähler“ das Highlight des Festivals, das die Kunst des Erzählens und die Kunst des Zuhörens wunderbar verknüpft. Acht Stars der internationalen Erzählkunst performen mitreißende, witzige und berührende Geschichten. Das Erzählerduo „Eth-Noh-Tec“ aus den USA beschreibt sich selbst als „Kinetic Story Theater“, der deutsche Wortakrobat Markus Jeroch bringt einen Mix aus Wort und Jonglage, die Deutschen Liv & Tobi Akrobatik und die Slowenen Michal & Nastja erzählen mit den Ausdrucksmitteln des Tanzes. Natürlich ist auch Festivalintendant Folke Tegetthoff zu hören, bevor „The Freestyle Orchestra“, ein Internationales Akrobatisches Orchester aus Australien, die britische Erzählerin Cat Weatherill und der argentinische Pantomime Roberto White auftreten. Der österreichische Jongleur Michael Zandl beschließt den vielseitigen Abend. Schauspielhaus, Graz. 18. und 19. 5., 19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Michal & Nastja Foto © W. BERNATOWICZ

18. Mai 2018:

Musikalische Soiree im Musiksalon Erfurt. Die mehrfach prämierte Cellistin Hyazintha Andrej (Bild) und die aus Portugal stammende Pianistin Marta Patrocinio interpretieren neben Werken französischer Komponisten wie Boulanger, Debussy und Poulenc auch J. S. Bach und D´Almeida. Herrengasse 3, Graz. 18. 5., 19.30 Uhr. Tel. 0699-12 19 73 73

Hyazintha Andrej Foto © KK

18. Mai 2018:

"Dichterliebe". Der renommierte Tenor Johannes Chum, seine Tochter Maria Chum (Sopran) und das collegium vocale kapfenberg interpretieren Lieder von Schubert, Schumanns „Dichterliebe“ und „Vier romantische Chöre“ von Zebinger (UA). Am Klavier: Beata Formanek. Hotel Böhlerstern, Kapfenberg. 18. 5., 19.30 Uhr. Tel. (0316) 871 871 11

KK
Johannes Chum © KK

18. Mai 2018:

Musikalische Stories vom Viola Hammer Jazz-Trio. Die Triobesetzung Klavier (Viola Hammer), Kontrabass (Morten Rambsbol), Schlagzeug (Philipp Kopmajer) ist traditionell, die Musik unkonventionell. Zu hören bei der CD-Präsentation „Flipside Tale“. Zehnerhaus, Bad Radkersburg. 18. 5., 19.45 Uhr. Tel. (03476) 25 45

Das Viola Hammer Jazz-Trio Foto © Stiefkind Fotografie

18. Mai 2018:

Wiener Avantgarde Duo mit Live-visuals.  Das Duo „strings & noise“ (Sophia Goidinger- Koch und Maiken Beer) präsentiert sein Programm „... goes soft“. Zu hören sind Werke von Pesson, Bach, Liang, Harnik, Poleukhina und Daniel Riegler. Klosterkirche, Schwanberg. 18. 5., 19.30 Uhr. Tel. 0650-91 21 328

"strings & noise" Foto © Julia Wesely

19. Mai 2018:

Spannender musikalischer Dialog. Die Kontrabassistin Joëlle Léandre (Paris), „Grande Dame“ der Improvisierten Musik, für die Cage und Lacy geschrieben haben, und ihre kongeniale Duopartnerin, die Pianistin Elisabeth Harnik (Graz) haben im März diesen Jahres ihr Debut-Album „Tender Music“ beim österreichischen Label Trost Records veröffentlicht. Kurz zuvor ist auch Elisabeth Harnik´s zweites Solo-Album „Ways of my hands“ beim Slowenischen Label Klopotec erschienen. Nun werden die beiden Tonträger mit einem Konzert präsentiert. tube’s Cafe, Grieskai 74a, Graz. 19. 5., 20 Uhr. Tel. 0650-77 89 416

Joëlle Léandre Foto © Werner Krepper

19. Mai 2018:

Neue Greith Töne. Beim Festival Klangzeit/Frühling sind diesmal Violonistin und Komponistin Mia Zabelka (Bild) und Bassistin und Klangkünstlerin Zahra Mani mit dem neuen Werk „Greith Töne“ zu hören. Weiters zu Gast: Meriheini Luoto, Avantgarde-Geigerin und Komponistin aus Helsinki und der Komponist und Klangkünstler Rupert Huber. Klanghaus, Untergreith 216, St. Johann i. S. 19. 5., 17 Uhr. Tel. 0660-688 49 31

Mia Zabelka Foto © Anna Schorm

19. Mai 2018:

Der Reiner Ulrichsberg. Der bewaldete Hügel hinter dem Stift Rein, der Ulrichsberg, ist (mit gutem Schuhwerk) leicht zu erklimmen. Der wunderschöne Mischwald birgt Alltägliches und Rares aus dem Reich der Biologie und Geologie. Und das dem Hl. Ulrich geweihte gotische Kirchlein ist ein Werk der Reiner Zisterzienser. Harald Schimek leitet die Stift Rein Spezialführung. Treffpunkt: Stift Rein. 19. 5., 14 Uhr. Tel. (03124) 51 6 21-53

Stift Rein vor dem Ulrichsberg Foto © Stift Rein

20. Mai 2018:

Barockes in der Schatzkammerkapelle. Als bemerkenswerter Schluss der Kammermusikreihe „Musica da Camera“ gastiert das Barocktrio 17.18 in Mariahilf. Die 2013 in Eisenstadt gegründete Formation besteht aus Sonja Elena Fischerauer (Blockflöte), Peter Tiefengraber (Orgel) und Alexander Tremmel (Tenor). Unter dem Motto „Ich hebe meine Augen auf“ werden barocke Solokantaten von Johann Justus Kahle, Johann Philipp Krieger und Georg Philipp Telemann interpretiert. Schatzkammerkapelle, Pfarre Mariahilf, Graz. 20. 5., 20 Uhr. Tel. 0650-74 73 150

Das Barocktrio 17.18 Foto © KK

Kommentieren