AuszeichnungEhrung für Vitasek und Eckhart bei Deutschem Kleinkunstpreis

Der Wiener Kabarettist Andreas Vitasek und die steirische Poetry-Slammerin Lisa Eckhart werden im Rahmen des Deutschen Kleinkunstpreises geehrt.

Kabarettistin und Poetry-Slammerin Lisa Eckhart (25) © KK
 

Die politische Kabarettistin Simone Solga, der Musikpoet Marco Tschirpke und Comedy-Schriftsteller Torsten Sträter gehören zu den Trägern des Deutschen Kleinkunstpreises 2018. Der Wiener Kabarettist Andreas Vitásek (61) erhält den Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz.

Über den Förderpreis der Stadt Mainz freut sich Lisa Eckhart (25): Die aus Leoben gebürtige Kabarettistin und Poetry-Slammerin lebt nach ihren Studien Wien und Paris in Berlin.

Die mit je 5000 Euro dotierten Preise werden am 18. Februar in Mainz verliehen. Der Deutsche Kleinkunstpreis gilt nach Angaben des Unterhauses mit insgesamt 25.000 Euro als höchst dotierter Preis seiner Art in Deutschland und als die älteste deutsche Auszeichnung, die in den Sparten Kabarett, Chanson/Lied/Musik und Kleinkunst vergeben wird. Erster Preisträger war der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch im Jahr 1972.

Ehrenpreis für Andreas Vitasek (61) Foto © APA

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.