Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Witherspoon & Co. als ProduzentinnenWeibliche Hollywoodstars mischen den Streamingmarkt auf

Sie brechen alte Strukturen auf: Weibliche Hollywoodstars drücken als Produzentinnen von Serien dem Streamingmarkt ihren Stempel auf.

Reese Witherspoon ist mit ihrer Produktionsfirma "Hello Sunshine" höchst erfolgreich
Reese Witherspoon ist mit ihrer Produktionsfirma "Hello Sunshine" höchst erfolgreich © (c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)
 

Wenn in einer Woche in Los Angeles die Fernsehpreise Emmys verliehen werden, hat Hollywoodstar Reese Witherspoon gleich 18 Mal die Chance auf den begehrten Preis, und das, obwohl sie kein einziges Mal als Schauspielerin nominiert ist. Dafür hat sie die nominierten Produktionen „Big Little Lies“ (HBO/Sky), „The Morning Show“ (Apple TV+) und „Little Fires Everywhere“ (Amazon Prime) überhaupt erst ermöglicht. Seit 2016 produziert die 44-Jährige mit ihrer Produktionsfirma „Hello Sunshine“ Serien mit beachtlichem Erfolg. Doch ums Geld geht es hier nicht vorrangig, denn das Motto der Firma ist, die Erzählung über Frauen zu verändern. Nicht umsonst liegt der Fokus der umgesetzten Stoffe auf weiblichen Lebenswelten. Witherspoon ist das Aushängeschild für eine Entwicklung, die auch ein Befreiungsschlag ist: den großen Hollywood-Studiobossen den Rücken kehren und sich somit auch aus der Abhängigkeitsspirale befreien. Nicht mehr länger auf Rollenangebote hoffen – die mit zunehmendem Alter von Schauspielerinnen oft weniger werden –, sondern selbst produzieren und nach Lust und Laune auch selbst mitspielen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.