AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ausblick nach der Comic ConThe Witcher & Co: Die aktuellen Pläne der Streamingdienste

Was kommt noch? Superhelden, Zauberer, Hexen, Elfen und Pensionisten auf großer Mission – die Comic Con gibt einen Ausblick auf die aktuellen Projekte der Streamingdienste.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Henry Cavill in seiner Rolle als Hexer Geralt in "The Witcher" von Netflix
Henry Cavill in seiner Rolle als Hexer Geralt in "The Witcher" von Netflix © (c) James Minchin
 

Schön langsam hat man das Gefühl, dass es gar nicht so viele Schauspieler, wie Superheldenrollen gibt. Aber das liegt in der Natur der Sache: Wenn ein Universum expandiert, gibt es viele Jobs zu verteilen. Frag nach bei Marvel. Die haben die am Sonntag zu Ende gegangene Comic Con in San Diego, der größten Comic- und Entertainmentmesse der Welt, ganz nach Superheldenmanier überstrahlt. Gleich fünf neue Filme umfasst die angekündigte Phase vier der Expansion: Black Widow (2020), The Eternals (2020), Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings (2021), Doctor Strange in the Multiverse of Madness (2021), Thor: Love and Thunder (2021). Sogar Angelina Jolie ist schon mit von der Partie („The Eternals“) und auch den zweifachen Oscarpreisträger Mahershala Ali hat man sich kurzerhand einverleibt: Ab 2022 übernimmt er in „Blade“ die Rolle des Vampirjägers. Diesen Film nicht mitgerechnet, umfasst das Marvel Cinematic Universe (MCU) dann bereits 28 Filme.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren