AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Netflix, Amazon Prime & Co.TV-Tipps für Halloween: Dieses Programm ist der blanke Horror

Es ist zum Fürchten! Hexen, Vampire, Zombies und ein Typ mit einer Kettensäge: Zu Halloween ist Gruselfernsehen Pflicht. Ob neue Mysteryserie oder alte Klassiker – mit diesen TV- und Streamingtipps können Sie heute Nacht garantiert nicht einschlafen.

'Stranger Things' ist eine Eigenproduktion von Netflix
Das Grauen lauert hinter jeder Ecke, aber dafür muss nicht unbedingt Blut fließen: Die Serie „Stranger Things“ ist eine Netflix-Eigenproduktion © Courtesy Netflix
 

ORF, Pro Sieben und Servus TV

Wer das gruselige Treiben in Serienform schätzt und noch dazu heute frei hat, kann ab 15.10 Uhr auf der Fernsehcouch sein Lager aufschlagen, da geht es bei ProSieben mit Halloween-Folgen zu aus „The Big Bang Theory“ los. Um 17 Uhr folgen auf selber Stelle gleich vier der beliebten Horrorspecials aus Springfield, wo die „Simpsons“ hausen. ORF eins hat die gelbe Familie um 18 Uhr mit einem Halloween-Doppelpack im Programm.

Zurück bei ProSieben heißt es um 20.15 Uhr „Die 44 geheimnisvollsten Gänsehautgeschichten – die ProSieben Mystery Night“. Der Titel ist freilich Programm – ob Märchen, Gerücht oder Fakt. Als Betthupferl läuft um 23.30 Uhr „Scary Movie 5“ von 2013. Wie sehr diese Parodie verunglückte, ist der blanke Horror. Servus TV hat um 20.15 Uhr „The Village“ im Programm, ein mittelprächtiger Schocker von Regisseur M. Night Shyamalan. Furchteinflößender ist das schon „Donnie Darko“, den Servus TV um 22.10 Uhr zeigt. Der Mysterythriller von 2001 überzeugt durch feine Effekte und ein unerwartetes Ende.

Dunkel, düster, Mysteryserien

Es muss ja nicht immer gleich das Blut spritzen: Streamingplattformen haben die knarrende Tür zu einer besonderen Form des Gruselns geöffnet – den Mystery-Serien. Keine war zuletzt so erfolgreich wie „Stranger Things“ (Netflix). Eine Kleinstadt in den 80er Jahren, ein geheimes Regierungslabor, eine Bubenrunde mit hoher Sympathie und noch höherem IQ und viele unheimliche Vorgänge. Die zweite Staffel ist seit Freitag online.

 

Dafür braucht es mehr als eine Halloween-Nacht: Bereits seit acht Staffeln jagen in „The Walking Dead“ (Sky, Netflix, Amazon Prime) die Zombies nach einer Apokalypse eine kleine Gruppe Überlebender und macht die Serie erfolgsmäßig zum Selbstläufer. Auch eine lange Nacht ist mit der „American Horror Story“ (Netflix) gesichert. Mehrfach Emmy-prämiert, zeigt jede Staffel eine andere Handlung, die das Böse im Menschen in den Vordergrund stellt. Lady Gaga wurde für ihre Rolle mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Insgesamt sind neun Staffeln geplant.

Lauf so schnell du kannst! Horror auf Amazon Prime

Nach „Blair Witch Project“ empfiehlt sich in den kommenden Tagen kein abendlicher Waldspaziergang. Vielleicht zur Angstbekämpfung den Nachfolger „Blair Witch“ schauen. Eine Familie zieht in ein Haus, das von Dämonen besessen ist: „Conjuring“ wurde zum Kassenschlager. Vom gleichen Regisseur und Gruselexperten James Wan ist der Horrorklassiker „Saw“. Im Film befinden sich ein Arzt und Fotograf in der Gewalt eines Serienmörders. Wer es lustig mag, macht es sich mit „From Dusk Till Dawn“ oder der Komödie „Therapie für einen Vampir“ gemütlich.

 

Schrei so laut du kannst! Horror auf Netflix

Gruseln mit den Klassikern: Ein leeres Hotel in den Bergen, endlose Gänge und ein Mann mit einer Axt: „The Shining“, die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Stephen King, hat dafür gesorgt, dass uns Jack Nicholson auf immer und ewig unheimlich bleiben wird. Sie war doch so ein liebes Kind, bis sie ein Dämon in sie gefahren ist: In „Der Exorzist“ nimmt es der Jesuitenpater Damien Karras mit dem sehr unhöflichen Teufelsbotschafter auf. „Freitag, der 13.“: Man nehme einen Serienmörder, ein Feriencamp und hysterische Jugendliche und fertig ist der typische Horrorklassiker der 80er. In „The Texas Chainsaw Massacre“ fällt eine Gruppe Jugendlicher einer schrägen Kannibalen-Familie in die Hände. Einer davon schwingt bevorzugt die Kettensäge. Ebenfalls von Regisseur Tobe Hooper ist „Poltergeist“. Sollte Ihr Fernseher im Moment flackern, dann seien Sie bitte wachsam!

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren