AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Musikerinnen vor!Soap&Skin und Co: Die männlich geprägte Musikbranche ist im Wandel

Noch nie standen so viele interessante Musikerinnen im Vordergrund wie jetzt. Der Umbruch führt zum Aufbruch.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Anja Plaschg alias Soap&Skin
Soap&Skin alias Anja Plaschg meldete sich heuer mit dem Album „From Gas to Solid“ zurück © Poly Marie
 

Die Plattenverkäufe rasseln weiter in den Keller, Hits werden auf ungeduldig zappende Streaminghörer hin getrimmt, anonyme Algorithmen bestimmen, was wir hören, und mit Herzblut gemachte Musikzeitschriften sterben weg die Fliegen. Wenn dem Musikfan Ende der 2010er-Jahre etwas bestimmt nicht fehlt, dann sind es Gründe zu verzweifeln. Doch: Es sind seit Jahrzehnten männlich geprägte Strukturen, die da aufbrechen. Ein eingeschworener Zirkel aus männlichen Musikern, männlichen Plattenfirmen, Produzenten und Technikern und männlichen Musikjournalisten, die ihren Fokus klar auf männliche Konsumenten setzten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren