Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreich auf ErfolgskursAvec und Stelartronic gewinnen Music-Awards der EU

Österreichs Nachwuchsmusiker schneiden beim EU-Talentewettbewerb "MMETA" hervorragend ab: Mit Avec und Stelartronic kommen zwei von zwölf Gewinnern aus unserer Heimat.

Avec
Sängerin Avec freut sich über ihre Auszeichnung © (c) Christoph Hofbauer office@kidizin.com
 

Österreichs Musik-Nachwuchs hat allen Grund zur Freude! Heute Abend werden die 23-jährige Sängerin Avec sowie das DJ-Projekt Stelartronic (dahinter verbirgt sich Parov Stelar-Gründer Marcus Füreder) mit dem Music Moves Europe Talent Award gekrönt.Dabei handelt es sich um einen mit 5.000 Euro dotierten Preis, den die EU an junge, aufstrebende Künstler im Bereich der Populärmusik verleiht, um diese bei ihrer Karriere zu unterstützen. In der Jury sitzt unter anderem die BBC-Moderatorin Huw Stephens. Die Verleihung geht heute Abend ab 21 Uhr in Groningen (Holland) über die Bühne.

Avec, die im Vorjahr ihr zweites Album „Heaven / Hell“ veröffentlicht hat, konnte im Genre Singer-Songwriter abräumen, Stelartronic (das Nebenprojekt von Parov-Stelar-Mastermind Markus Füreder) wird als Electronic-Act ausgezeichnet.

"Während in den USA der Hip Hop etwas typisch Amerikanisches darstellt, hat in Europa jedes Land seine eigenen Musikvorlieben. Gerade diese Diversität ist es, die Europa ausmacht.Einerseits ist die europäische Musikszene stark vernetzt, andererseits ist es ebenso wichtig, dass jedes Land weiterhin seinen eigenen Musikstil pflegt. Diese europäische Musikidentität sollten wir auch in Zukunft aufrecht erhalten", erklärte Marcus Füreder im Vorfeld der Verleihung. Der MMETA verbindet europäische Künstler und überwindet Grenzen."


"Ich würde liebend gerne nach Amerika oder in den Norden wie Island oder Schweden gehen", freute sich auch Avec über die Auszeichnung. "Ich bin eine österreichische Künstlerin, aber ich bin der Meinung, dass wir in Europa alle miteinander verbunden sind. Mein Hauptziel ist es, durch Europa zu touren. Es ist großartig, dass dies ohne Grenzen möglich ist."

 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren