Im Laufe des Jahres soll Niki Fellner die operativen Leitungsfunktionen in der Mediengruppe sukzessive übernehmen. Damit setze man "den Transformationsprozess zu einem digitalen 360-Grad-Medienunternehmen weiter fort", hieß es am Mittwoch in einer Aussendung. Ziel sei eine "noch engere Verschränkung der multimedialen Geschäftsfelder".

 Weiters wurde ein unternehmensübergreifendes Management Board geschaffen. Diesem gehören Wilfrid Wagner als Chief Financial Officer, Katharina Latsch als Chief Sales Officer, Thomas Mischu als Chief Marketing Officer, Tamara Fellner als Chief Digital Officer sowie Patrick Semrau als Head of New Media Finance an. Im Zuge der Übergabe an die nächste Generation des Managements werde auch die Holding-Geschäftsführung gestärkt, konkret wurde Andreas Pres zum Geschäftsführer der "Österreich" Zeitungsverlag GmbH, der Niki Fellner GmbH und weiteren Gesellschaften bestellt.

Niki Fellner betonte, die Mediengruppe "Österreich" und oe24 "zum führenden digitalen Medienunternehmen in Österreich" entwickeln und die Innovationskraft in allen Bereichen verstärken zu wollen. Wolfgang Fellner zeigte sich stolz über den Aufstieg seines Sohnes und erklärte: "Ich bleibe deshalb auch mit 68 Jahren weiter mit großer Freude und großem Engagement an seiner Seite und werde ihn künftig vor allem in strategischen Fragen und bei zahlreichen geplanten Innovationen tatkräftig unterstützen."