MedienkolumneVon der Propaganda mit Fernsehquoten

Ob Kickl oder Kurz mehr Publikum im ORF angelockt haben, wird erst nächste Woche bekannt, interessiert dann aber niemanden mehr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KLZ
 

Die „Sommergespräche“ lieferten auch ein Musterbeispiel für fahrlässigen Umgang mit Daten durch die Politik. Wie alljährlich zog der ORF am Morgen nach dem letzten Interview eine erste Bilanz der Zuschauerzahlen aller Gespräche. Dabei entsteht auch eine Reihung, wer am meisten Zuschauer angelockt hat – ungeachtet der Unterschiede von Hitze, Kälte, Ferragosto und Schulbeginn. Demnach lag Herbert Kickl vor Sebastian Kurz, Werner Kogler, Pamela Rendi-Wagner und Beate Meinl-Reisinger.

Kommentare (1)
ilselampl
1
0
Lesenswert?

Es ist hier nicht

die Politik, die mit falschen Zahlen an die Öffentlichkeit geht-
so wie auch in der Pandemie zeigt es immer wieder sehr deutlich wer die Chaostruppe ist..................