Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mundl-Darsteller wird 90Merkatz-Festspiele im Fernsehen

Mit einem umfangreichen Programmschwerpunkt gratuliert der ORF Karl Merkatz zu seinem 90. Geburtstag, den der Publikumsliebling am 17. November feiert.

Karl Merkatz
Am Dienstag feiert Karl Merkatz seinen 90er. © APA/GEORG HOCHMUTH
 

„Ein Echter Wiener“ ist Karl Merkatz genau genommen nicht: 1930 wurde der vielseitige Volksschauspieler in Wiener Neustadt geboren und spielte seither in mehr 250 Film - und 150 Bühnenrollen. Zu den bekanntesten Erfolgen von Merkatz, der am Dienstag seinen 90. Geburtstag feiert, gehören seine Einblicke in das Innenleben einer Wiener Arbeiterfamilie („Ein echter Wiener geht nicht unter“) oder die „Bockerer“-Filmreihe.

"Karl Merkatz zählt zu jener Riege herausragender Künstlerinnern und Künstler, die die Geschichte des Fernsehens in Österreich und damit jene des ORF mitgeschrieben haben", würdigte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz den Jubilar in einer Aussendung. Merkatz sei ein Schauspieler mit Leib, Seele und unverwechselbarer Persönlichkeit.

Am Freitag (13.11., 23.40 Uhr) zeigt ORF 1 die 1979 produzierte Serienfolge "Ein echter Wiener geht nicht unter - Mitte des Lebens", in der Mundl Sackbauers 50. Geburtstag im Mittelpunkt steht. ORF III präsentiert von 13. bis inklusive Sonntag, 22. November im Nachtprogramm die 1992/1993 entstandene zehnteilige ORF-Reihe "Aufg'spielt wird ... in Joschis Beisl", in der Karl Merkatz als Wirt und Gastgeber prominente Gäste wie u. a. Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Marianne Mendt begrüßt.

Die 1994 gedrehte fünfteilige ORF-Serie "Der Spritzen-Karli" beherrscht den Samstagvormittag (14.11., ab 9.05 Uhr, ORF III), gefolgt von "Der Bockerer" (13.10 Uhr) und "Der Bockerer II - Österreich ist frei" (14.50 Uhr). Am Abend - nach dem Porträt "Karl Merkatz - Vom Tischler zum echten Wiener" (22.05 Uhr) - ist dann "Der Bockerer III - Die Brücke von Andau" (22.50 Uhr) in ORF2 zu sehen. Das Finale "Der Bockerer IV - Prager Frühling" gibt es dann am Sonntag (15.11., 14.30 Uhr). Alle vier "Bockerer"-Filme sind einige Tage später auch in ORF III (21.11., um 21.10 Uhr und 22.55 Uhr, 22.11, um 16.15 Uhr und 17.50 Uhr) zu sehen.

Zweites Merkatz-Wochenende

Im Rahmen eines zweites Merkatz-Wochenendes (20. bis 22.11.) gibt es auf ORF III unter anderem am Freitag das neue ORF-III-Porträt "Karl Merkatz: Reden übers Leben" von Tommy Schmidle (20.11., 20.15 Uhr), den Spielfilm "Drei Herren" (21.05 Uhr) und Houchang Allahyaris Krimikomödie "Ene mene muh ... und tot bist Du!" (22.35 Uhr) bzw. am Samstag das romantische Drama "Anfang Achtzig" (12.10 Uhr) über eine Amour fou zwischen zwei älteren Menschen sowie den TV-Zweiteiler "Easy Radler - Abenteuer in Australien" (ab 15.10 Uhr). Zum Finale bringt ORF III Wolfgang Murnbergers preisgekröntes Melodram "Kleine große Stimme" aus dem Jahr 2015.

ServusTV sendet am 17.11. um 22.00 Uhr Kurt Ockermüllers Kinokomödie "Echte Wiener - Die Sackbauer Saga". Im Anschluss (18.11., 0.00 Uhr) kann man in der Fortsetzung "Echte Wiener 2 - Die Deppat'n und die Gspritzt'n" erleben, wie Mundl Sackbauer und seine Familie mit dem überraschenden Erbe einer Villa zurechtkommen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren