Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Appell von "Bild Online""Bild" an Kurz: "Werden Sie nicht zum Herzlos-Kanzler"

Kurz stehe "wie kein anderer europäischer Regierungschef für einen harten Kurs in der Flüchtlingspolitik", schreibt das Boulevardmedium.

"Bild" an Kurz: "Werden Sie nicht zum Herzlos-Kanzler"
"Bild" an Kurz: "Werden Sie nicht zum Herzlos-Kanzler" © AP
 

In der Debatte um die Flüchtlingsaufnahme aus Moria appelliert auch "Bild Online" an Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), eine Kursänderung vorzunehmen. Kurz solle sich die Bilder aus Moria "noch einmal ganz genau anschauen" und etwa Eltern mit Kindern unter zehn Jahren aufnehmen, heißt es in einem Sonntagnachmittag veröffentlichten Kommentar. "Werden Sie nicht zum Herzlos-Kanzler, Herr Kurz!"

Kurz stehe "wie kein anderer europäischer Regierungschef für einen harten Kurs in der Flüchtlingspolitik", schreibt das Boulevardmedium. Auch weil er im Jahr 2016 als Außenminister entscheidend zur Schließung der Balkanroute beigetragen habe, "wird in der Debatte um den richtigen Flüchtlings-Kurs in Europa auf ihn ganz genau geschaut."

Werden Sie nicht zum Herzlos-Kanzler, Herr Kurz!

Bild Online

"Aber das, was er nach dem Feuer im Flüchtlingslager Moria sagt und nicht (!) tut, wird immer mehr zum Herzlos-Kurs", kritisiert "Bild". Der Vergleich mit dem Jahr 2015 sei "irreführend, weil die Situation keinesfalls vergleichbar ist". Damals habe es einen durch den Syrien-Krieg und die Politik des türkischen Präsidenten Erdogan ausgelösten "Massen-Strom" sowie "einen direkten Weg bis nach Österreich oder Deutschland" gegeben. "All das ist heute anders."

"Der österreichische Bundeskanzler sollte sich die Bilder und Videos aus Moria noch einmal ganz genau anschauen: Diese Kinder brauchen JETZT Hilfe, wir müssen sie aus dem Dreck befreien. Kurz könnte mit gutem Beispiel vorangehen, wenn er wirklich ein moderner konservativer Regierungschef mit christlichen Werten und Vorbild sein will. Er könnte sagen, dass sein Land bereit ist, zum Beispiel Kinder unter 10 Jahren mit ihren Eltern sofort aufzunehmen."

Diese Kinder brauchen JETZT Hilfe, wir müssen sie aus dem Dreck befreien.

Bild Online

Der Kommentar wurde vom stellvertretenden "Bild"-Chefredakteur Paul Ronzheimer verfasst, der ein guter Kenner des ÖVP-Chefs ist. Vor knapp drei Jahren hat Ronzheimer eine Biographie über Kurz verfasst, der dem deutschen Journalisten dafür auch seltenen Zugang zu seiner Familie gewährte.

Ronzheimer versucht in dem Kommentar auch eine Erklärung, warum der ÖVP-Chef in der Flüchtlingsfrage hart bleibe. "Es ist SEIN Thema, er ist so tief davon überzeugt, dass eine Aufnahme falsche Zeichen setzt, dass er den Grünen bei den Koalitionsverhandlungen klargemacht hat: Wir können über alles reden, aber NICHT über die Aufnahme weiterer Flüchtlinge! So will Kurz sich auch dauerhaft die Stimmen der früheren FPÖ-Wähler sichern. Noch in diesem Herbst wird in Wien gewählt, darauf schaut auch Kurz."

Kurz ist häufiger Interviewpartner der auflagenstärksten deutschen Zeitung, die bisher meist wohlwollend über ihn berichtet hat. Nach dem Triumph des ÖVP-Chefs bei der Nationalratswahl im vergangenen September hieß es etwa, "Kurz' Sieg und sein Wahlkampf zeigen, was ER kann und was in Deutschland der CDU, seiner Schwester-Partei, an der Spitze fehlt: Klare Themen-Setzung, rhetorisches Talent, wenig Fehler. (...) Und er kann jetzt etwas schaffen, was Merkel in Deutschland nicht gelungen ist: Schwarz-Grün, oder eine in Österreich "Dirndl"-Koalition genannte Zusammenarbeit mit Grünen und Liberalen (Neos). Damit wäre Kurz dann ein politisches Vorbild in ganz Europa."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Ach ja,da ist ja ein großes schwarzes Loch,ich hatte es erwartet

weil ich schon weiß daß Zorn und Corona die Latenzzeit gemeinsam haben,aber ich hab noch alles,denn ich bin ein Sammler und im Grunde ist mir das auch Nüsse.Ich könnt jetzt fragen warum was wegkommt,daß einen ganzen Tag forenregelkonform war, samt langwierigen Antworten von mir aber ich frag eigentlich selten wenn ich schon weiß.Und während draußen Corona immer wilder tobt und herinnen ihr gegen Flüchtlinge,hab ich mich vom Fieberschub gut erholt, nein war kein Corona, und bin restlos bereit für Flüchtlingsforum II,ich freu mich schon drauf.

HASENADI
19
5
Lesenswert?

Das (wievielte?) Trotzalter

unseres BK Herzlos ist sogar seinem Biografen im dt. Massenqualitätsblatt "Bild" unheimlich. Er vermutet auf der richtigen Fährte, der Beharrungsstandpunkt (Ich zeig's der Welt, wo's langgeht) könnte etwas mit Wildern im ehemaligen Strachelager zu tun haben und mit der Hoffnung, bei den Wienwahlen endlich aus der Einstelligkeit herauszukommen. Die Wienerinnen und Wiener mögen ihm die Antwort verpassen, die ihn wieder auf den Boden der Menschlichkeit zurückbringt.

CWM61
17
42
Lesenswert?

Hart aber absolut richtig

Die Haltung von Herrn Kurz ist absolut richtig, Österreich ist nicht verantwortlich, für das Feuer gelegt wurde! Die das zu verantworten haben sollten jetzt ganz genau hinsehen was dadurch angerichtet wurde. Wenn jetzt nachgegeben wird würde das Schule machen und zur Nachahmung ermuntern!

Irgendeiner
30
18
Lesenswert?

Genau,Österreich ist als Staat auch nicht für die Verkehrsunfälle verantwortlich,

schaffma die Rettung ab.Die Logik die hier kommt läßt mich die Hypothese ventilieren, daß Basti vielleicht ansteckend ist.

CWM61
10
20
Lesenswert?

@irgendeiner

Wie mir scheint haben Sie sich nicht richtig informiert! Denn Österreich hat sehr wohl etwas getan, denn sind 2000 Unterkünfte nichts? Also wer redet da von Abschaffen der Hilfe! Nur weil es den Hilfebedürftigen lieber wäre nach Österreich zu kommen!?

Irgendeiner
17
8
Lesenswert?

Komm, lies es richtig, der verschenkt mein Steuergeld damit er nichts tun muß

zur Prolongierung der Lagerhaltung unschuldiger Menschen, was aber seine menschliche Pflicht wäre, so wie er seinen Haarhelm auf meine Kosten auf dem Kopf trägt in dem die Unwahrheiten entstehen mit denen er mich fast täglich nervt und molestiert,Diese Figur hat 2015 gefordert, daß Leute im Ausland nach Abschaffung des Botschaftsasyls Asylanträge stellen können sollen, er hat zwei Regierungsperioden, als Kanzler wohlgemerkt, nichts aber auch gar nichts in die Richtungen getan und jetzt will er nichtmal Kinder retten,und von Pflichten der Menschlichkeit ist kein Freikauf vorgesehen,schon gar nicht mit meiner Steuerknete,sein Image ist mir wurst, der hat den Hintern zu heben,jetzt.Wars deutlich genug?

Mein Graz
32
13
Lesenswert?

@CWM61

Haben die Kinder das Feuer gelegt? Sind die Kinder dafür in Geiselhaft zu nehmen wenn Erwachsene unsagbar Blödes, Gefährliches und Unsinniges tun?

Klar, sie sollen hinsehen was jetzt passiert. Den Kindern hilft das nicht.

CWM61
14
33
Lesenswert?

@ Mein Graz

Es ist schlimm, aber ändert nichts daran das man hier nicht nachgeben darf! Außerdem ist es nicht so das Österreich nicht hilft! Aber eben vor Ort! Mal eine Frage an Sie, würden Sie Kinder aufnehmen?

Lodengrün
5
0
Lesenswert?

Wenn es schlimm ist @CWM61

dann haben wir die verdammte Aufgabe als Menschen etwas zu tun. Nicht so wie der BK, er kann nicht hinschauen und schickt Decken. Ein Mann verblutet auf der Straße. Ich tue nichts, ich habe für das Rote Kreuz gespendet. So in etwa ist Ihr Ansinnen.

Mein Graz
17
7
Lesenswert?

@CWM61

Könnte ich garantieren den Kindern die umfassende Betreuung zu bieten die sie benötigen, ja, ich würde Kinder aufnehmen.
Da ich dies nicht kann tu ich es nicht. Es wäre das nächste Verbrechen an den Kindern!

Reipsi
0
0
Lesenswert?

Tut mir leid

aber du bist ein Quagler .

Balrog206
1
2
Lesenswert?

Mein

Als Pensionist mit Haus und Garten ! Wo liegt das Problem für div notwendige Sachen wird’s auch Hilfe von außen geben ,also woran scheitert es ? An nix ! Man traut sich halt nicht drüber !

loko
13
33
Lesenswert?

Kritik an Kurz

Wer ist herzlos? Wer verantwortungslos trotz widrig er Umstände ständig Kinder in die Welt setzt und nicht Willens ist die Lebensumstände des Wunschlandes anzunehmen? Kurz handelt richtig, der Kotau des Außenministers war unnötig. Noch sind wir HerrIn im Lande. Die linke Journaille gibt nicht die Meinung der Bevölkerung wieder welche alles erarbeiten muß.

Irgendeiner
32
5
Lesenswert?

Na,dann zeig mir daßt mein Herrl

bist,aber zieh dich warm an,ich zieh gern Hosen runter.Und Deine geistige Größe ist für alle deutlich sichtbar indemst ausgerechnet die Bild links nennst,hast noch paar so Lustbarkeiten, ich find dich besonders erlesen.

Irgendeiner
26
4
Lesenswert?

Das mit dem Herrl geht nicht mit Strichen,

dann bist nicht mein Herrl,dann bist mein Strichler,man lacht.

Mein Graz
23
7
Lesenswert?

@loko

Viele gäbe es nicht, wären unsere Großeltern während des Krieges nicht so "verantwortungslos" gewesen Kinder in die Welt zu setzen.

Irgendeiner
31
13
Lesenswert?

Ach und abgesehen

von der Bild,ich finde es interessant wenn Leute deren Spitzenleistung im Geilomobilfahren besteht und die daraufhin Leistung muß sich wieder lohnen krähen sich zu Herren über Leben und Tod aufschwingen,es hat so was absurdes für mich, komisch ist es halt nicht.

Irgendeiner
25
5
Lesenswert?

Addendum:Wäre es nicht psychohygienisch

sehr entlastend,es einem bösen alter Ketzer der den Messias leugnet und über Wundertaten wie die Vermehrung der Wanderer stets häretisch lästert,wäre es nicht erleichternd und befreiend es dem so richtig reinzusagen statt hilflose Striche abzusetzen.Ich weiß seit dem Flüchtlingsforum,daß es schwer ist, weil ich einer bin und ihr nur viele,aber so können wir das doch nicht lassen, wie sieht denn das aus,man lacht.

sheena2
11
44
Lesenswert?

Nur so nebenbei...

Würde die deutsche Bundesregierung die griechische Regierung in derselben Form unterstützen, wie es die Österreichische tat, dann müsste sie, wenn man im Verhältnis zu Österreich, eine etwa 10 fache Bevölkerungszahl annimmt, 200.000 Notquartiere zur Verfügung stellen.
Österreich hat ja bekanntlich der griechischen Regierung Notunterkünfte für 20.000 Flüchtlinge zur Verfügung gestellt, worauf sich der griechische Ministerpräsident unlängst telefonisch beim ach so bösen Herrn Kurz bedankt hat...
Ach,... und wie viele Flüchtlinge, ob minderjährig oder nicht, gedenkt das großartige Heimatland der Bild Zeitung nun tatsächlich aufzunehmen?

sheena2
7
23
Lesenswert?

Korrektur

Da ist mir ein Fehler unterlaufen: Österreich hat 2000 Notquartiere zur Verfügung gestellt - also wären es für Deutschland 20000!

HASENADI
6
1
Lesenswert?

Ganz genau

sind es 400 Notquartiere für 2000 Menschen, aber inzwischen wissen wir auch, dass das (Kurz)-Jahr nur 37 Wochen hat (O-Ton: 3700 Flüchtingskinder aufgenommen von Ö, das sind 100 pro Woche) Von Trump gelernt. Die Landsleute durchschauen's eh nicht.

schadstoffarm
24
11
Lesenswert?

rechnen wie Blümel

aber eher Brennmaterial.

Mezgolits
22
3
Lesenswert?

... wenn er wirklich ein moderner konservativer Regierungschef

mit christlichen Werten und Vorbild sein will. - Vielen Dank - ich meine:
Und was machen - die christlichen Vorbilder?: Unverschämte Tier- und
Menschenquälereien = die öffentlichen, spanischen Stier-Schlächterei-
en und bei uns: Der unrechtliche § 78 StGB - den unser Verfassungs-
gericht, am: Donnerstag, 24.09.2020 für alle Zeiten - verbieten wird.
Stefan Mezgolits, selbst finanzierter Erfinder und Erstantragsteller.

heri13
29
12
Lesenswert?

Herzlos war der schon immer.

Auch Menschlichkeit ist ihm ein Fremdwort.
Desgleichen seinen Kumpanen.
Ob Frau noch Mann.

Pensatore
8
50
Lesenswert?

Gibt.....

es tatsächlich in diesem Forum jemanden,
der 'Bild'-Beiträge ernst nimmt?
Leute, vergesst nicht zu denken.

schadstoffarm
6
14
Lesenswert?

'türlich

Krone und Bild schreiben was die Leser lesen wollen.

 
Kommentare 1-26 von 72