AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ProSieben & VOXTV-Trend: Wettkämpfe haben Saison

Nach dem Erfolg von „The Masked Singer“ setzen die Privatsender wieder verstärkt auf Shows. Und wollen zudem ihre Streamingplattformen befeuern.

Herausforderung „Pfahlstehen“ als eine Disziplin in der Action-Abenteuershow „Survivor“ © VOX
 

Actionspielshows sollen das junge Publikum anlocken: Mit „Schlag den Besten“ hebt ProSieben heute um 20.15 Uhr eine weitere Variation des früher so erfolgreichen „Schlag den Raab“-Konzepts ins Programm, wo sich in vorerst vier Ausgaben Kandidaten in verschiedenen Disziplinen matchen. Doch damit nicht genug: Am 10. September startet mder Privatsender die Parcours-Show „Renn zur Million . . . wenn du kannst“. Die Teilnehmer, vom Altenpfleger über die Versicherungsfachfrau bis zum Sportstudenten, müssen schnellstmöglich Hindernisse überwinden und dürfen sich dabei nicht von einem Verfolger aus dem Profi-Sport (etwa Triathlon) fangen lassen. Schauplatz ist ein riesiges Industriegelände im Ruhrgebiet. Ob das für einen Quotenhit reicht? Als Moderator hat man jedenfalls Daniel Aminati verpflichtet, der jüngst als Kudu bei „The Masked Singer“ im Finale sang. Die skurrile Kostümshow bescherte ProSieben den besten Marktanteil (38,5 Prozent) in der Prime-Time seit 2010, bei den Kindern (drei bis 13 Jahre) gar sensationelle 46 Prozent.

Konkurrenzsender VOX will mit der Abenteuershow „Survivor – Durchhalten, überlisten, besiegen!“ dagegenhalten, die schon „abgetestet“ ist. Läuft die Adaption von „Expedition Robinson“ doch bereits in 17 Ländern, beim US-Sender CBS etwa erfolgreich seit 19 Jahren. 18 Spielern wird auf einer einsamen Insel mental und körperlich alles abverlangt, die Siegerprämie beträgt eine halbe Million Euro. Im vermeintlichen Paradies werden Wettkämpfe ausgetragen, es geht aber auch um soziale Kompetenz, Teamgeist und Taktik. Weitere Aufgaben: ohne fremde Hilfe Nahrung, Wasser, Feuer und Schlafplätze zu beschaffen.

Der „Renn zur Million“-Parcours Foto © PRO7

Interessante Strategie: Mit „Survivor“ wird zudem den neuen Sehgewohnheiten des jungen Zielpublikums Rechnung getragen. Natürlich auch um TVNow, den Streamingdienst der RTL-Gruppe zu befeuern (wozu VOX ja gehört), sind die 13 Folgen dort jeweils eine Woche vor der linearen TV-Ausstrahlung (Start am 16. September) abrufbar.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.