AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Für ihn prägende RolleIn memoriam Bruno Ganz: ORF zeigt "Der Untergang"

Seine Rolle als Diktator Adolf Hitler in "Der Untergang" war für Ganz selbst ein Einschnitt in seinem künstlerischen Wirken.

Bruno Ganz in "Der Untergang"
Bruno Ganz in "Der Untergang" © AP
 

In Erinnerung an den am Samstag verstorbenen Schauspieler Bruno Ganz ändert der ORF sein Programm. Morgen, Montag, zeigt er um 23.30 Uhr in ORF 2 "Der Untergang" mit Ganz in der Rolle von Adolf Hitler. Am Samstag (23.2.) um 23.15 Uhr folgt in ORF III "Epsteins Nacht", tags darauf ist der gebürtige Schweizer um 14.35 Uhr in ORF2 als Almöhi in der "Heidi"-Verfilmung von 2015 zu sehen.

Der Schweizer Schauspieler starb am Samstag im Alter von 77 Jahren in Zürich. Ganz war auf der Bühne und im Film einer der Großen seines Fachs. Von der Kritik in höchsten Tönen gelobt und nach seinen eigenen Worten ein Einschnitt in seinem künstlerischen Wirken war seine Verkörperung des Diktators Adolf Hitler in "Der Untergang" (2004). Noch 2017 spielte Ganz in "Der Trafikant" den Psychoanalytiker Sigmund Freud. Seit 1996 war er Träger des Iffland-Rings, der bedeutendsten Auszeichnung für deutschsprachige Schauspieler.

 

Bruno Ganz: 1941-2019

Bruno Ganz (zweiter von links) mit Sofie Grabol, Lars Von Trier und Matt Dillon beim Filmscreening von "The House that Jack Built" bei den Filmfestspielen Cannes 2018.

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)

In dem Horrorstreifen mimte er den Gesprächspartner eines Serienkillers...

(c) APA/AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)

In "Der Trafikant" von Nikolas Leytner (2017) schlüpfte Ganz in die Rolle von Sigmund Freud.

(c) APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)

Die Dreharbeiten fanden 2017 in Wien statt.

(c) APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)

Im Schweizer 'Heidi'-Film nach den Romanen von Johanna Spyri verkörperte Ganz 2015 den Almöhi.

(c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)

Die Besetzung war ein wahrer Coup, erzählte der damals 74-jährige Schweizer doch mit wenigen Worten und kleinen Gesten sehr viel.

(c) AP (Markus Schreiber)

„Heidi“ sei ein National-Epos in der Schweiz, "es gab keinen Grund, dass ich dazu nein sagen würde", lautete die Reaktion des Charakterdarstellers damals auf das Rollenangebot (Quelle: BZ).

(c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)

Bruno Ganz bei der Präsentation des Films "Remember" beim Filmfestival Venedig (2015).

(c) AP (Andrew Medichini)

2014 schlüpfte er bei der Verleihung des 64. Deutschen Filmpreises in die Rolle des Laudators.

(c) APA/dpa/Michael Kappeler (Michael Kappeler)

Hier ist er mit seiner Crew beim Berliner Filmfestival 2014 zu sehen.

(c) APA/EPA/JOERG CARSTENSEN (JOERG CARSTENSEN)

In der schwarzen Komödie "Kraftidioten" spielte er einen Mafiaboss.

(c) APA/EPA/JOERG CARSTENSEN (JOERG CARSTENSEN)

Bruno Ganz und Iris Berben bei der Berlinale 2012

(c) EPA (JENS KALAENE)

Hier posierte der Schauspieler mit Senta Berger vor der Deutschlandpremiere des Kinofilms 'Satte Farben vor Schwarz' (2011) auf dem Roten Teppich.

(c) dapd (Volker Hartmann)

Großes Aufsehen erlangte Bruno Ganz 2004 in "Der Untergang".

(c) dpa/dpaweb (A3322 Constantin Film)

In dem von Bernd Eichinger produzierten Film verkörperte er Adolf Hitler.

(c) AP
1/15

 

 

 

Kommentare (1)

Kommentieren
xanadu
1
33
Lesenswert?

Frechheit

Mit Rosamunde Pilcher wird man zugekleistert, mitunter zur besten Sendezeit und den großartigen Künstler Ganz verräumt man ins Nachtprogramm!

Antworten