AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Servus TV Pro & Contra mit Thilo Sarrazin und Susanne Wiesinger

Der Salzburger Sender lässt am Donnerstag zu Frage diskutieren, wie weit Kritik am Islam gehen dürfe.

Frankfurt Book Fair
Frankfurt Book Fair © Servus/Arne Dedert / dpa / picturedesk.com (Arne Dedert)
 

Thilo Sarrazin, der sagt, aber Islam gebe es nichts Positives diskutiert gemeinsam mit der Wiener Lehrerin Susanne Wiesinger. Beide sorgten in der jüngsten Vergangenheit mit Publikationen für Aufregung. Dritter in der Runde ist Abdul Adhim Kamouss, ein Imam und früherer Salafistenprediger. In der "Talk im Hangar-7"-Runde bei Michael Fleischhacker soll die Frage erörtert werden, wie weit Kritik am Islam gehen dürfe.

"Talk im Hangar-7" am Donnerstag, live ab 22.15 Uhr

Kommentare (3)

Kommentieren
tomtitan
0
2
Lesenswert?

Gegenfrage: "Warum sollte der Islam von Kritik - wieweit sie auch immer geht - ausgenommen werden?"

Kritik soll und muß JEDE Religion aushalten.

Antworten
Bluebiru
2
2
Lesenswert?

Kritik

soll natürlich gegen jede Religion möglich sein. Wenn jemand aber behauptet, dass es in einer bestimmten Religion "nichts Positives" gibt, hat das mit Kritik wenig zu tun, sondern es handelt sich um undifferenziertes Hass-Statement, wie es heute ja viele gibt.

Da Herr Sarrazin als Wissenschaftler nicht ernst zu nehmen ist und sein Buch von Fehlern und bösartigen Unterstellungen nur so strotzt (grausliche Zitate aus der Bibel wurden dem Islam zugeschrieben), fragt man sich natürlich auch, warum man ausgerechnet so einem Menschen eine so große Plattform geben muss.

Antworten
tomtitan
2
1
Lesenswert?

An einer "Religion" die eigentlich eher einer Ideologie gleicht und die in alle Bereiche des täglichen Lebens eingreift und regelt

finde ich auch nicht viel Positives - am ehesten noch, daß für Arme und Bedürftige gesorgt wird (so sie keine Ungläubigen sind). Aber ich glaube auch sie würden nicht gerne in einem Land leben, in dem eine freie Meinungsäußerung nicht möglich ist oder zB. der Abfall vom Glauben schwer bestraft werden kann.

Antworten