Dancing StarsFür Otto Retzer hat es sich ausgetanzt

In der achten Runde der "Dancing Stars" kam das Aus für Otto Retzer und Roswitha Wieland. Höchstpunkte gab es für Ana Milva Gomes und Thomas Kraml.

Dancing Stars
Hatten "viel Spaß": Otto Retzer und Roswitha Wieland © (c) ORF (Hans Leitner)
 

Aus seinem angekündigten Tänzchen mit Karina Sarkissova wird nun nichts werden: Otto Retzer und Roswitha Wieland bekamen zwar einiges an Jurylob, Dirk Heidemann etwa meinte: „Heute hast du wirklich getanzt.“ Trotzdem musste das Duo kurz vor dem Halbfinale den Ballroom verlassen. Der Kärntner nahm den Abschied gelassen und ging "mit erhobenem Haupt". Und er verabschiedete sich mit den Worten: „Es hat Spaß gemacht“ und „mit diesen Punkten gehe ich gerne nach Hause.“ Denn immerhin gab es zum Abschluss 74 Jurypunkte.

Das lag auch daran, dass nach dem verletzungsbedingten Aus von Monica Weinzettl die Jurypunkte und Publikumvotes der Vorwoche übernommen wurden. Weshalb Ana Milva Gomes und Thomas Kraml gleich mit 119 Punkten in die nächste Runde aufstiegen. Sowohl für Quickstepp als auch Paso doble bekamen sie vier Mal die Punktehöchstzahl und überschwängliches Jury-Lob. Dirk Heidemann etwa fand den Quickstepp „tänzerisch perfekt.“ Und für Nicole Hansen war der Paso doble das „Highlight des Abends.“

Dancing Stars 2017: Die achte Show

Am Freitag, den 19. Mai mussten bzw. durfte jedes der verbliebenen fünf Paare zweimal aufs Parkett. Otto Retzer und Roswitha Wieland tanzten einen Quickstepp . . .

ORF

.... und einen Paso doble. Gereicht hat es allerdings nicht. Das Paar musste sich von "Dancing Stars" verabschieden. Den spanischen Tanz mussten alle Teilnehmer zeigen.

ORF

So auch Niki Hosp und Willi Gabalier.

ORF

Hosp und Gabalier hatten auch einen Slowfox im Repertoire.

ORF

Riem Higazi und Dimitar Stefanin hatten neben dem Paso doble ...

ORF

... einen Quickstepp eintrainiert.

ORF

Martin Ferdiny und Maria Santner beim Paso doble ....

ORF

.... und hier bei einer Samba.

ORF

Ana Milva Gomes und Thomas Kraml, hier im Paso-doble-Outfit, zeigten auch einen Quickstepp.

ORF
1/9

Weiter sind auch Martin Ferdiny und Maria Santner (103 Punkte) - das "geheime Dopingmittel" der Profitänzerin (Tee mit Fenchel, Anis und Kümmel) könnte da hilfreich gewesen sein. Riem Higazi und Dimitar Stefanin (98 Punkte) durften sich ebenfalls über viel Jury-Lob freuen. So meinte etwa Karina Sarkissova zur Moderatorin: "Ich hatte Gänsehaut. Sie waren leicht wie eine Feder."

Und auch Niki Hosp und Willi Gabalier (59 Punkte) sind nächste Woche wieder mit dabei. Die Ex-Skiläuferin, die Schirmherrin einer Selbsthilfegruppe für rheumakranke Kinder ist, findet überhaupt, "dass es für mich immer besser geht."

 

 

Kommentieren