AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Universum

Hermann Maier zeigt heute Abend sein Salzburg

1816 – vor 200 Jahren – kam Salzburg zu Österreich. Aus diesem Anlass zeigt uns heute Abend in ORF 2 zuerst Hermann Maier die Natur seiner Heimat, anschließend wird das Bundesland historisch ausgeleuchtet.

Hermann Maier und ein Adler auf der Burg Hohenwerfen © ORF
 

Hermann Maier scheint viele Heimatorte zu haben - zumindest, wenn man an seine Einsätze für "Universum" denkt. Nach den "Hohen Tauern", dem "Dachstein" und "Kitzbühel" geht der gebürtige Flachauer in der neuen "Universum"-Dokumentation "Meine Heimat - Naturjuwel Salzburg" am Dienstag um 20.15 Uhr in ORF 2 der Frage nach, wie sich die Natur in seiner Heimat in den vergangenen 200 Jahren verändert hat. 

"Ich bin immer wieder erstaunt, wie vielfältig Salzburg ist. Wir haben wirklich alles - vom Gletscher bis zu den Salzachauen vor den Toren der Landeshauptstadt!", beschreibt die Skilegende seine Entdeckungsreise durch Salzburg. Maier klettert durch Schluchten, steigt auf Berge, geht mit Annemarie Moser-Pröll auf Skitour und besucht Menschen, die sich für die Wiederansiedelung einst in Salzburg beheimateter Tiere einsetzen. "Die Gegend rund um die Flachau ist mir vertraut", so Maier, "aber es gibt Regionen in Salzburg, da bin ich noch nie hingekommen. Die entlegensten Winkel meines Heimatlandes kennenzulernen war sehr beeindruckend. Man kann schon sehr froh sein, wenn man in so einem Land leben darf, das muss man genießen."

Zwei Salzburger Skilegenden: Hermann Maier und Annemarie Moser-Pröll Foto © ORF

Vor 200 Jahren waren in Salzburg die großen Raubtiere genauso verbreitet wie Fischotter, Biber, Steinbock und Waldrapp. Vieles hat sich seither verändert. Die Bevölkerung explodierte, Wald und Wiesen mussten in Anbauflächen umgewandelt werden, die Flüsse wurden gezähmt und die Tierwelt zurückgedrängt. Seit etwa Mitte der 1950er Jahre wendet sich das Blatt langsam wieder. Manche Wildtiere kehren allein zurück, anderen muss mit Wiederansiedlungsprojekten geholfen werden. Dank einer Privatinitiative wurden insgesamt 20 Steinböcke mit dem Hubschrauber auf das Gasthofplateau bei Flachauwinkl transportiert und freigelassen. Das weitläufige Plateau ist schwer zugänglich, und nur wenige Wanderer nehmen den beschwerlichen Weg auf sich - es ist ein idealer Lebensraum für Steinböcke.

Salzburg historisch ab 21.05 Uhr

Am 1. Mai 1816 wurde in Salzburg das bayerische Wappen gegen den österreichischen Doppeladler ausgetauscht und Salzburg ein Teil Österreichs. Der ORF widmet dem 200-Jahr-Jubiläum am Dienstag einen Programmschwerpunkt: Erst läuft Barbara Puskás' "Universum"-Dokumentation "Meine Heimat – Naturjuwel Salzburg", um 21.05 Uhr stellt die ORF-Zeitgeschichtereihe "Unser Österreich" mit "Salzburg – Ein Land für sich" die bewegte Geschichte Salzburgs anhand der Erlebnisse und Eindrücke der Baumeisterfamilie Wagner dar. Die Baumeisterfamilie hat das Gesicht der Bischofs- und Festspielstadt Salzburg über mehrere Generationen mitgestaltet und ihre Veränderungen erlebt – von einer scheinbar abgeschlossen Welt bis zu einem mondänen Zentrum Europas.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Musicjunkie
0
0
Lesenswert?

Ach herrje,verfolgt uns jetzt etwa dieser Maier auch so lang wie der Klammer.

--

Antworten