Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-SommerDas Haus der Geschichte sammelt und präsentiert die Heimat-Urlaubsbilder des Jahres

Eine Online-Ausstellung will den ungewöhnlichen Corona-Sommer dokumentieren und sucht dafür nach privaten Ferienbildern. Auch historische Familienfilme werden archiviert.

Auch ein Bild dieses Sommers: Ferienfunde der drei Cousins Nico, Samuel und Fabio in Bairisch-Kölldorf © Leserreporter Wolf
 

Ein Schläfer auf der Parkbank, der Himmel über dem Traunsee, ein Gewitter über Gmunden, ein Wandertag auf der Walder Alm: Schnappschüsse vom Urlaub in Österreich. Dem coronabedingten fast kollektiven Zurückgeworfensein auf den einst als "Sommerfrische" bezeichneten Urlaub in Österreich zur heißen Jahreszeit widmet derzeit das Haus der Geschichte Österreich (hdgö) eine laufend aktualisierte Online-Schau.

Anlässlich der langsam nahenden Ferienendes ruft das Zeitgeschichtemuseum des Bundes zum Hochladen von Urlaubsfotos dieses ungewöhnlichen Sommers auf. Schon seit Juli können Interessenten Bilder in Kategorien wie "Balkonien", "frischer Sommer", "Süße Mitbringsel" oder "Hoch hinaus" auf der Museumshomepage hochladen.

Die auf diesem Weg ständig in Weiterentwicklung befindliche Ausstellung wird vom hdgö-Team kuratiert und um zeit- sowie kunsthistorische Bilder angereichert. Neben dem Web-Auftritt ist demnach jedes Foto "auch als Teil der Ausstellung im hdgö selbst am Wiener Heldenplatz zu sehen", heißt es. "Wir machen im hdgö nicht nur Zeitgeschichte erlebbar, sondern thematisieren und dokumentieren auch die Gegenwart. In einem außergewöhnlichen Jahr wie diesem ist das besonders spannend", so Direktorin Monika Sommer.
https://bilder.hdgoe.at/#!

Noch bis 20. Dezember dauert indes ein Suchaufruf des  Universalmuseums Joanneum unter dem Motto „Steiermark privat. Ihre Filme schreiben Geschichte“. In einer gemeinsamen Initiative von Museum für Geschichte, Filmarchiv Austria und Land Steiermark werden private Filmaufnahmen archiviert. Gesucht werden dafür private Schmalfilmaufnahmen von Amateurfilmerinnen und Amateurfilmern aus der Steiermark. Die Aktion bietet die Möglichkeit, die eigenen Familienfilme digital archivieren und kostenfrei auf DVD übertragen zu lassen. Mehr dazu unter der Hotline Tel. 0800 220 155 und auf der Info-Seite des Museums.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren