AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AlbertinaDürer-Schau: Stallorder aufgehoben! Der Hase ist wieder unterwegs

Er ist immer ein Garant für Rekordbesuche: Ab morgen widmet die Albertina dem Renaissance-Genie Albrecht Dürer wieder einmal eine große Ausstellung. Mit dabei sind neben den berühmten Klassikern auch hochkarätige Leihgaben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
"Der Feldhase" von Albrecht Dürer
"Der Feldhase" von Albrecht Dürer © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Nähert sich ein Hase in der freien Natur einem Wiesenstück, dann ist die Sache für gewöhnlich gegessen: In der Wiener Albertina kann man schnell Entwarnung geben, ohne jedoch die Aufregung herunterzufahren. Denn die Albertina besitzt mit fast 140 Arbeiten nicht nur die weltweit größte Dürer-Sammlung, sondern "sicher auch die qualitativ hochwertigste", wie Chefkurator Christof Metzger nachschärft. Keine Frage: Mit den Klassikern wie "Der Feldhase", dem "Großen Rasenstück" und dem "Blaurackenflügel" könnte man Dürer grundsätzlich zu den Aushängeschildern einer Dauerausstellung machen - wenn der Zahn der Zeit nicht an den mehr als 500 Jahre alten Werken nagen würde. Für Feldhase und Co. heißt das also nicht weniger als eine strenge Stallorder: ab ins Depot.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren