Theater-Kritik"Frau Shakira" von JulaLena: Theater geht ins Laufhaus

Wagemutige Performance in Graz: Das Duo JulaLena weitet den Horizont in einem Etablissement in der Triesterstraße.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lena Westphal, Jula Zangger
Starke Performance im Laufhaus: Lena Westphal, Jula Zangger © Johannes Seidl Fotowerkstatt
 

Viel Spielzeug gibt es zu sehen im „Kindergarten für Erwachsene“, wenn „Frau Shakira“ in die Kemenaten ihrer Casa Trieste lotst. Handschellen, Dildos, Käfige, Gynstuhl und mittendrin in hautengen Hüllen Lena Westphal und Jula Zangger samt Lederhalsband plus Kette. Ob die 17 Premierengäste „Freigeister oder Voyeure“ seien, wird anfangs gefragt. Nach der lehrreich gewitzten Lektion sind es wohl eher Besserwisser mit erweitertem Horizont.

Lena Westphal, Jula Zangger
"Frau Shakira" heißt die neue Performance in einem Laufhaus in Graz Foto © Johannes Seidl Fotowerkstatt

Raffiniert aufbereitet


War bereits die Kunst- Milieu-Produktion im Grazer „Colosseum“ fulminant, stößt das wagemutige Duo JulaLena mit einer Laufhaus-Dokumentation vor Ort weiter nach. Neben Regeln (historische, politische und für Lustspiele) stehen die Frauen im Fokus. Dass Sexarbeit etwa zu den wenigen Tätigkeiten zählt, denen Asylwerberinnen in Österreich legal nachgehen dürfen. Top recherchiert und raffiniert aufbereitet, rücken die Extrem-Künstlerinnen mit ihrer Performance das Rotlicht ins Rampenlicht.

Zur Performance

„Frau Shakira“. Laufhaus-Dokumentation von JulaLena. 4., 5.,6., 11. bis 13., 18., 19. 4., 20 Uhr, Casa Trieste, Triesterstraße 394, Graz. Karten: Tel. 0664/50 66 7 86,
Reservierung notwendig. https://www.facebook.com/Julalena-1383347835144338/

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!