KopfhörerTwin Shadow mit Haim: Die süßen Stimmen der Endlichkeit

Jede Woche ein neuer Song, jede Woche eine Story dazu. Ab sofort finden Sie auf diesem Platz "Indie"-Tipps von Redakteuren, Musikern und anderen Musikbegeisterten.

Twin Shadow: neues Album im April © ALEXANDRA CABRAL/WARNER
 

Die wintergeplagte Seele darf aufatmen. Nicht nur der Frühling macht im weiten Land Boden gut, sondern auch aus den Untiefen des Indie-Universums schießen erste Boten mit klanglich ausladenden Gesten. Da verwundert es nicht, dass sich Georg Lewis jr., besser bekannt als Twin Shadow, unter jenen Musikern tummelt, die mit ihren Arrangements den Lenz rufen. Und wie er das macht!

Der US-Amerikaner mit exorbitantem Hang zu mit Synthesizer eingefärbtem Pop schickt mit „Saturdays“ ein Konglomerat aus 80ies-Beats und treibenden Riffs in den von Spotify & Co. belagerten Klangäther: Richtig aufblühen lassen das melodische Stück erst die Schwestern von Haim, die mit ihrem Gitarrensound dem Lied, das von einem Wechselspiel aus Feierlaune und Melancholie durchzogen ist, die Richtung vorgeben.

Nach David Bowie auf einem The-Cure-Trip klingt es und nach einem Sonnenuntergang an einem Samstagabend: Party und Liebe sind vorhanden, nur die Jugend schwindet allmählich.

 

Derzeit auf dem Plattenteller
Twin Shadow (feat. Haim)Saturdays
RhyeTaste
CHVRCHES (feat. Matt Berninger)My Enemy
Holly MirandaTo Be Loved
Editors Magazine

Rhye - Taste

Fünf Jahre ließ Rhye nichts von sich hören, abgesehen von ein paar Liveauftritten blieb es leise um den Kanadier Michael Milosh, der bis vor Kurzem noch mit dem dänischen Produzenten Robin Hannibal gemeinsame Sache machte. Nach ihrem von Pitchfork gefeierten Debütalbum "Woman" veröffentlichte Milosh schließlich im Februar das Nachfolgewerk "Blood". Dabei wird auf das bewerte Konzept gesetzt. Wobei "Taste" grooviger und extrovertierter daherkommt als manch Vorgänger: Mit seiner frauenähnlichen Stimme treibt Milosh Musikbegeisterte damit auf die Tanzfläche.

CHVRCHES (feat. Matt Berninger) - My Enemy

"My Enemy" ist die neue Single aus dem dritten CHVRCHES-Album "Love Is Dead", das am 25. Mai erscheinen soll. Matt Berninger von The National beteiligte sich ebenfalls an der neuen Platte: Er begleitet das schottische Synth-Pop-Trio gesanglich in dem Lied.

 

 Holly Miranda - To Be Loved

Holly Miranda galt vor Jahren als "New York's Best Kept Secret", nachdem kein geringerer als Kanye West ihren Song "Slow Burn Treason" auf seiner Homepage empfohlen hat, in dem sie mit Kyp Malone von TV On The Radio singt. Seither hat sich bei ihr einiges getan. Die Liebe zur klassischen Songwriter-Tradition und zum sphärischen  Dream-Pop ist jedoch geblieben. "To Be Loved" ist die zweite Singleauskopplung ihres neu erschienen Albums "Mutual Horse". Zu sehen ist die Künstlerin am 3. April in der Scherbe in Graz.

Editors - Magazine

Dem stets eigenständigen und unverwechselbaren Sound haben es die fünf aus Birmingham stammenden Musiker zu verdanken, dass sie auf volle Hallen bei Konzerten zählen können. Alleine mit den Alben "The Back Room" (2005),"An End Has A Start" (2007) und "In This Light And On This Evening" (2009) erhielten sie von Kritikern und Fans viel Zuspruch. Seither haben sie einen mit Pathos gesäumten musikalischen Weg eingeschlagen. Das ändert sich auch nicht auf der neuen Platte "Violence", die am 9. März erscheint. Der Vorbote "Magazine" ist deutlich elektronischer und konsequenter als die Lieder aus früheren Tagen.

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.