Kritik Grazer Oper"La Bohème": Orchester übernahm die Hauptrolle

Puccinis "La Bohème" zeigt in Graz seine Unverwüstlichkeit: Bei der Wiederaufnahme übernahmen aber die Grazer Philharmoniker die Hauptrolle.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fünf Bohèmiens: Neven Crnić, Daeho Kim, Joanna Zawartko, Andei Danilov und Dariusz Perczak (von links) © Werner Kmetitsch
 

Die Puccini-Inszenierungen des 2007 verstorbenen Regisseurs Dietmar Pflegerl werden zu Dauerläufern in Graz. "La Bohème" hatte hier 2008 schon eine posthume Premiere und wird nach 13 Jahren und 33 Vorstellungen wieder gezeigt. Die von Christian Thausing szenisch neu einstudierte Wiederaufnahme zeigt eine Inszenierung ohne jeglichen Anspruch, außer demjenigen, die Geschichte zu erzählen. Das tut sie, wenn auch auf recht unbeeindruckende, konventionelle, ja sogar banale Weise.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!