Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KritikTage der neuen Klaviermusik: Eduard Lanner, ein Tausendsassa

Technische Souveränität und wahre Virtuosität dominierten beim Solorecital Eduard Lanner am Freitag bei den Tagen der neuen Klaviermusik Graz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eduard Lanner, Direktor des Fux-Konservatoriums © KK
 

So vielseitig, so brillant, wie sich Eduard Lanner den vornehmlich in Wien beheimateten insgesamt neun Komponisten bei den Tagen der neuen Klaviermusik annahm, man mochte nie und nimmer glauben, dass dem Direktor des Fux-Konservatoriums täglich nur eine knappe Übungsstunde zur Verfügung stand.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.