Trauer um Winnetous kleine Schwester"Nscho-Tschi" Marie Versini starb mit 81 Jahren

Als Winnetous kleine Schwester spielte sie sich in die Herzen des Kinopublikums. Nun starb Marie Versini nach langer schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Starb 81-jährig: Marie Versini © Privat
 

Als Nscho-Tschi, Winnetous kleine Schwester, wurde sie einst berühmt. Nun ist Marie Versini im Alter von 81 Jahren verstorben.

Versini wurde am 10. August 1940 in Paris geboren. Schon mit 18 Jahren stand sie im französischen Streifen "Zwei Städte" vor der Kamera. Von 1974 bis zu dessen Tod 2013 war sie mit dem Schriftsteller Pierre Viallet verheiratet. Mit 23 Jahren gelang ihr der Durchbruch als Schauspielerin mit der Rolle der Nscho-Tschi in der Winnetou-Verfilmung nach Karl May. Allerdings war sie nur im ersten Teil der Filmreihe zu sehen, da ihre Figur bereits am Anfang stirbt.

Vor zwei Jahren war die Schauspielerin schwer gestürzt und hatte sich dabei mehrere Knochenbrüche und eine Kopfverletzung zugezogen. Von dem Unfall erholte sich Versini nur langsam, wie die "Bild" berichtete. "Nichts ist mehr einfach. Nicht einmal das Warten darauf, dass es noch einmal besser wird", sagte sie der Zeitung damals.

Laut "Bild" soll die Schauspielerin am 22. November in Guingamp in der Bretagne gestorben sein. "Sie dankt all ihren Fans für ihre Freundschaft und Loyalität", heißt es auf ihrer Homepage.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!