AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alle TrailerVon Spiderman bis Apollo 11: Die Kinofilme der Woche sind abgehoben

Ein neues Abenteuer für "Spider-Man", "Apollo 11" führt eine legendäre Leistung vor Augen und Judi Dench ist dem "Geheimnis eines Lebens" auf der Spur.

Tom Holland in "Spiderman: Far from Home"
Tom Holland in "Spiderman: Far from Home" © Sony Pictures
 

SPIDER-MAN: FAR FROM HOME
Regie: Jon Watts Mit: Tom Holland, Jake Gyllenhaal, Zendaya, Samuel L. Jackson, Jon Favreau, Marisa Tomei
www.spidermanfarfromhome.movie
Auch nach dem erfolgreichen "Endgame" der Avengers geht's weiter mit Comic-Verfilmungen aus dem Hause Marvel: Ein neuer Spider-Man kommt in die Kinos. Bereits zum fünften Mal wird er verkörpert vom jungen britischen Darsteller Tom Holland. Erneut führte Jon Watts Regie. Eine kleine Überraschung ist, dass sich Jake Gyllenhaal ("Brokeback Mountain") ins Schauspielerensemble einreiht - zu dem auch Darsteller wie Jacob Batalon und Zendaya (beide unter anderem bekannt durch ihren Auftritt im vorangegangen "Spider-Man"-Film aus dem Jahr 2017) gehören. Den Spinnenmann verschlägt es diesmal unter anderem an die Themse in England.

APOLLO 11
Regie: Todd Douglas Miller
www.apollo11movie.com 
Die Geschichte der ersten Mondlandung ist legendär, doch schon oft erzählt. Das größte Abenteuer der Menschheit scheint sich 50 Jahre danach etwas abgenutzt zu haben. Wer daher mit geringer Erwartungshaltung den neuen Dokumentarfilm "Apollo 11" anschaut, wird überrascht. Der Film ist so atemberaubend wie die Mission und wartet mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial auf. Die digital bearbeiteten, brillanten und gestochen scharfen Bilder zeigen etwa die Gesichter der Astronauten in Großaufnahme, wie sie gerade für die Mission angezogen werden - und man fragt sich, was ihnen in diesen Minuten wohl durch den Kopf gegangen ist. Furcht dürfte es jedenfalls nicht gewesen sein, wenn man sich ihre Pulsraten während des Starts und bei der Landung am Mond ansieht - da hat wohl mancher Kinobesucher einen höheren Ruhepuls.

ANNABELLE 3
Regie: Gary Dauberman Mit: Vera Farmiga, Mckenna Grace, Patrick Wilson, Madison Iseman, Steve Coulter
www.annabellemovie.net

Fünf Jahre liegt der Start eines sehr erfolgreichen Gruselfilms zurück: "Annabelle" soll bei einem Budget von nur etwas mehr als 6 Millionen Dollar weltweit an den Kinokassen mehr als 250 Millionen eingebracht haben. Es ging um eine alte Spielzeug-Puppe und eine ganze Reihe von übernatürlichen, unheimlichen Ereignissen. Im Sommer vor zwei Jahren ging der Horror um Annabelle in eine zweite Runde; auch "Annabelle 2" avancierte zu einem Kassenhit. Jetzt, im dritten Teil, kommt die Puppe "nach Hause" (US-Originaltitel: "Annabelle Comes Home"). Es sind die aus den "Conjuring"-Filmen bekannten Dämonologen Ed und Lorraine Warren, die sich diesmal des mysteriösen Spielzeugs annehmen.

GEHEIMNIS EINES LEBENS
Regie: Trevor Nunn Mit: Judi Dench, Sophie Cookson, Stephen Campbell Moore, Tom Hughes, Tereza Srbova
www.geheimniseineslebens-derfilm.de
Judi Dench (84) ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate im Kino zu sehen. Nach "Tea with the Dames" spielt sie nun eine frühere Spionin. Das Drama "Geheimnis eines Lebens" handelt von einer britischen Atomforscherin, die im Zweiten Weltkrieg Informationen an die Russen weitergibt. Die Geschichte beruht laut Produktionsteam auf dem Leben der Physikerin Melita Norwood. Im Film sieht man Dench als gealterte Wissenschafterin, deren Geschichte nach Jahrzehnten auffliegt. Einen noch größeren Part aber nehmen die Rückblenden ein - mit Sophie Cookson als junger Forscherin.

TRAUMFABRIK
Regie: Martin Schreier Mit: Emilia Schüle, Dennis Mojen, Ken Duken, Heiner Lauterbach, Nikolai Kinski, Michael Gwisdek www.traumfabrikfilm.de

Mit dem Liebesfilm "Traumfabrik" reist das Studio Babelsberg in die eigene Vergangenheit zurück. Potsdam, 1961: Statist Emil (Dennis Mojen) trifft auf die französische Tänzerin Milou (Emilia Schüle). Beide verlieben sich ineinander. Doch als die Grenze zwischen Ost und West geschlossen wird, sind sie plötzlich getrennt. Emil holt zur großen Geste aus, um Milou noch mal von Paris in die DDR zu holen. "Traumfabrik" schildert ein Stück deutsche Geschichte - und zeigt das DEFA-Filmstudio zwischen Piratendreh und Ägyptenkulisse. Mit dabei: Heiner Lauterbach und Michael Gwisdek. Das Titellied "See You Again" kommt von Schlagerstar Helene Fischer.

DAS HAUS AM MEER
Regie: Robert Guediguian Mit: Ariane Ascaride, Jean-Pierre Darroussin, Gerard Meylan, Jacques Boudet, Anais Demoustir, Robinson Stevenin www.filmladen.at/film/das-haus-am-meer

Vor zwei Jahren war Robert Guediguians Drama "Das Haus am Meer" der Abschlussfilm der Viennale: Ein idyllischer Küstenort vor Marseille bildet die Bühne für dieses stille, aber immer noch höchst aktuelle Werk. Der Regisseur entwirft darin eine sich langsam entwickelnde Erzählung über Vergangenes und Zukünftiges, über neue Herausforderungen und die Möglichkeit, die eigene Gesellschaft für andere zu öffnen - sofern das gewünscht ist. Als ein Vater ins Wachkoma fällt, kommen die verstreut lebenden Kinder zurück in den kleinen Ort und müssen entscheiden, was mit dem Erbe passieren soll. Gleichzeitig erreicht ein Flüchtlingsboot mit drei Insassen das scheinbar rettende Ufer, womit sich die Ereignisse zu überschlagen beginnen.

ALFONS ZITTERBACKE - DAS CHAOS IST ZURÜCK
Regie: Mark Schlichter Mit: Tilman Döbler, Alexandra Maria Lara, Devid Striesow, Katharina Thalbach, Wolfgang Stumph, Olaf Schubert http://lunafilm.at/alfonszitterbacke.html

"Meine Eltern sagen, ich hätte viel zu viel Fantasie und machen sich deswegen große Sorgen." Mit diesen und anderen Worten stellt sich Alfons Zitterbacke im Trailer zum Film selbst vor. Regisseur Mark Schlichter nimmt uns in "Alfons Zitterbacke", der erzählt ist nach Motiven eines Kinderbuchklassikers des Schriftstellers Gerhard Holtz-Baumert, mit in das Leben eines elfjährigen Buben. Die Bücher von Holtz-Baumert rund um den kleinen Alfons gehörten zu den bekanntesten Kinderbüchern der DDR. Im Film sind zu sehen Tilman Döbler als Alfons sowie Alexandra Maria Lara, Devid Striesow, Katharina Thalbach, Wolfgang Stumph und Bürger Lars Dietrich. Als Überraschungsgast mit dabei: der deutsche Astronaut Alexander Gerst.

DAS DUNKLE PARADIES
Regie: Catalina Molina Mit: Stefanie Reinsperger, Manuel Rubey, Andrea Wenzl, Wolfgang Rauh
www.thimfilm.at/filmdetail/das-dunkle-paradies 

Schneebedeckte Gipfel, ein idyllischer See und all der Luxus, den man sich wünschen kann: Im und um das Grand Hotel in Zell am See lässt es sich leben. Aber selbst der schönste Schein bekommt manchmal Kratzer, wie sich im neuen ORF-Landkrimi aus Salzburg zeigt. "Das dunkle Paradies", das bei der diesjährigen Diagonale Premiere feierte, bekommt nun einen Kinostart im Raum Salzburg. Stefanie Reinsperger und Manuel Rubey müssen den Mord an einem Callgirl aufklären. Im Film von Catalina Molina geben sich landschaftliche Schönheit und persönliche Abgründe die Hand, wobei Kameramann Klemens Hufnagl dafür einige eindrucksvolle Lösungen gefunden hat. Im ORF ist der Film voraussichtlich Ende des Jahres zu sehen.

TWARZ - DIE MASKE
Regie: Malgorzata Szumowska Mit: Mateusz Kosciukiewicz, Agnieszka Podsiadlik, Malgorzata Gorol, Dariusz Chojnacki www.thimfilm.at/Filmdetail/twarz-die-maske

Ein riesiger Metallica-Aufnäher prangt auf der Jeansjacke von Jacek: Dass der junge Mann auf Heavy Metal steht, ist nur schwer zu übersehen. In seinem Heimatdorf ecken er und Freundin Dagmara damit an. Doch ein Unfall auf der Baustelle, wo die größte Jesusstatue der Welt entstehen soll, wirft Jacek aus der Bahn. Der ehemalige Außenseiter wird der ersten Gesichtstransplantation des Landes unterzogen und wird als Held gefeiert. Doch erkennt er sich selbst nicht mehr wieder. Im polnischen Film "Twarz - Die Maske" treffen die Enge der Provinz und der gesellschaftliche Umgang mit jenen, die anders sind, auf Absurditäten und schräge Einfälle. Und letztlich entblößen sich genau jene, die den Mann hinter der Maske stets verurteilt haben.

YOGA - DIE KRAFT DES LEBENS
http://verleih.polyfilm.at/yoga

Eine Lähmung mit Yoga heilen? Diesen Versuch hat der Fotoreporter Stephane Haskell unternommen. Mit 40 Jahren erkrankte der Franzose, woraufhin er vom Rücken abwärts gelähmt war. Während im die klassische Schulmedizin kaum Chancen gab, fand der Anfangs skeptische Haskell im Yoga eine Möglichkeit, seinen Körper wieder zu nutzen. Im Laufe einer Weltreise traf er zahlreiche Menschen in unterschiedlichsten Situationen, die auf die Übungen schwören - von Gefängnisinsassen in den USA bis zu Massai-Kriegern in Afrika. Daraus hat Haskell mit "Yoga - Die Kraft des Lebens" auch eine Dokumentation gemacht.

THE WILD BOYS
Regie: Bertrand Mandico Mit: Pauline Lorillard, Vimala Pons, Diane Rouxel, Mathilde Warnier, Sam Louwyck, Elina Löwensohn www.filmgarten.at/wildboys

Fünf Burschen und eine einsame Insel - was irgendwie bekannt klingt, wird in "The Wild Boys" von Bertrand Mandico zum wilden, mehr als ein bisschen psychedelisch aufgeladenen Trip. In seinem Film lässt er die titelgebenden Jugendlichen zunächst über die Stränge schlagen, woraufhin sie von einem alten Kapitäten diszipliniert und auf eine Reise mitgenommen werden. Doch als sie auf einer geheimnisvollen Insel stranden, beginnen sich die Dinge nochmals zu drehen. Nicht nur ihre Umwelt scheint sich sukzessive zu verändern, auch die handelnden Personen selbst liegen unter einem mysteriösen Zauber.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren