Überraschender TodesfallKrastaler Künstlerschaft trauert um Tiroler Kollegin

Noch bis Ende August ist im Krastal eine Ausstellung mit ihren Werken zu sehen. Nun starb die Tiroler Bildhauerin Gabriela Nepo-Stieldorf völlig überraschend im Alter von 72 Jahren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Starb überraschend in Klagenfurt:Gabriela Nepo-Stieldorf © Schild
 

Im Krastaler Bildhauerhaus ist ihr derzeit unter dem Titel "Limits of Balance" eine Personale gewidmet. Nun ist die Tiroler Künstlerin Gabriela Nepo-Stieldorf im Alter von 72 Jahren gestorben. Laut einer Aussendung der Krastaler Künstlervereinigung, die sich über ihren  Tod "tief betroffen" zeigt, starb sie "infolge einer Hirnblutung im UKH Klagenfurt". Die gebürtige Kufsteinerin hatte an insgesamt drei Krastaler Symposien teilgenommen und auch eine Ausstellung für die Mitglieder des Vereins in Innsbruck organisiert. Im Nachruf der Krastaler Künstlervereinigung heißt es weiter: "Gabriela Nepo-Stieldorf hat bis zum Schluss Neues geschaffen. Nicht nur in der Kunst, beeindruckte die gebürtige Tirolerin jeden, der ihr begegnete. Für Gabriela war es eine Selbstverständlichkeit die Gemeinschaft, das Miteinander zu leben und zu pflegen. Sie liebte die Kunst in all ihren Ausdrucksmöglichkeiten. Eine außergewöhnliche Künstlerin, eine Inspiration, eine Meisterin im Dialog mit Menschen, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die die Kunst in all ihren Facetten schätzte und liebte."

Die Ausstellung "Limits of balance" ist weiterhin von Freitag bis Sonntag (16 bis 19 Uhr) sowie nach telefonischer Vereinbarung (0676/4760535)  zu besichtigen. Am 28. August  (ab 15) findet im Kunstwerk Krastal (Krastalerstraße 24, Einöde bei Villach) eine Feier zu Ehren der Verstorbenen statt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!