Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Uraufführung im Rosental„Das Exil und den Tod kann man nicht erlernen!“

Requiem im Flussbett: Uraufführung des CarinthiJA 2020-Projektes „Dies irae“. Die deutsch-slowenische Performance beeindruckt.

„Dies irae“ bei seiner Uraufführung am Ufer des Rosenbachs vor dessen Einmündung in die Drau © Arnold Pöschl
 

Die Geschichte von Vertreibung und Versklavung, von Flucht und vom Fremdsein ist so alt wie die Menschheit. Von den Troerinnen, die die Griechen beherrschen wollten bis zu den Kärntner Slowenen, die von den Nazis ausgesiedelt oder ermordet wurden. Nicht nur, aber besonders Frauen sind die Leidtragenden von Gewaltherrschaft.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren