AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kulturbericht 201827 Millionen Euro für die Kärntner Kultur

Landeskulturreferent Peter Kaiser blickt auf ein gut dotiertes Kulturjahr 2018 zurück.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Neuorganisation des Landesmuseums Kärnten war einer der Gründe für die Erhöhung des Kulturbudgets © elisabeth peutz
 

Mit rund 27 Millionen Euro hat das Kulturbudget des Landes Kärnten 2018 den Höchststand der letzten sechs Jahre erreicht. Dies geht aus dem neuen Kulturförderungsbericht hervor, den Landeshauptmann Peter Kaiser am Dienstag in der Sitzung der Landesregierung vorlegen wird.
Wie der Kulturreferent erklärte, hat sich das vorjährige Kulturbudget mit exakt 26.957.053 Euro gegenüber dem Jahr 2017 um rund 1,5 Millionen Euro erhöht. Diese Steigerung sei vor allem auf die Neuorganisation des Landesmuseums zurückzuführen, hierfür habe der Investitionsaufwand im vergangenen Jahr rund 1,17 Millionen Euro betragen. Die meisten Mittel aus dem Kulturbudget flossen im Vorjahr mit jeweils rund elf Millionen Euro in die Bereiche „Museen, Archive, Wissenschaft“ sowie „Darstellende Kunst“. Für den Sektor „Musik“ wurden rund 1,6 Millionen Euro aufgewendet, für die „Brauchtums- und Heimatpflege“ rund 575.000 Euro.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.